… und was liest Du so? – Prof. Dr. Biesalski

Heute “zu Gast” bei Verlage der Zukunft: Prof. Biesalski mit einem seiner Bücherregale. Neben Prof. Hartmann, in dessen Bücherregal wir letzte Woche schon einen Einblick bekommen haben, ist er der Star der Erstis im Studiengang Buchhandel / Verlagswirtschaft an der HTWK Leipzig. Er absolvierte eine Ausbildung zum Buchbinder und studierte Buchwissenschaft, Kunstgeschichte und Betriebswirtschaftslehre. Prof. Biesalski war unter anderem in der Herstellungsleitung im DuMont Buchverlag sowie als Programmleiter Buch im Kunstverlag Weingarten tätig. Seit 1997 lehrt er an der HTWK Leipzig als Professor für Buchhandel und Verlagswirtschaft. 

Weiterlesen

Kunst zwischen Utopien, Uniformen und Umbruch – Im Gespräch mit Fabian Reimann

Denkt man an Kunst in Leipzig, dann fallen einem wahrscheinlich zuerst Namen wie Fischer Art, Sighard Gille und Neo Rauch ein. Auch die Neue Leipziger Schule ist vielen ein Begriff. Und dann denkt man sicherlich an die Spinnerei im Leipziger Westen. Dort, wo früher Baumwolle industriell verarbeitet wurde, haben sich seit den 1990er Jahren Künstler einen Raum geschaffen. Auf rund 100.000 Quadratmetern Fläche finden sich zahlreiche Ateliers und Projekträume. Geschäfte und Galerien laden zum Verweilen ein. Seit 2001 hat hier auch der bildende Künstler und Autor Fabian Reimann seine Werkstätte. Er arbeitete unter anderem in zahlreichen Raumessays und ist Mitbegründer des Magazins Krachkultur und der Berliner Produzentengalerie Amerika.

Weiterlesen

… und was liest Du so?

In diesem Semester möchten wir eine neue Kategorie auf diesem Blog ins Leben rufen. Hin und wieder posten wir hier Fotos von Bücherregalen von Profs, Studis oder sogar Autoren, um einen kleinen Einblick in ihre Lesegewohnheiten zu geben. Außerdem müssen besagte Personen uns in einem Mini-Interview Rede und Antwort stehen. 

Weiterlesen

Internationaler Tag der Pressefreiheit

„Es ist kein Zufall, dass immer da, wo der Geist als eine Gefahr angesehen wird, als erstes die Bücher verboten, die Zeitungen und Zeitschriften, Rundfunkmeldungen einer strengen Zensur ausgeliefert werden; zwischen den Zeilen, auf dieser winzigen Schlusslinie des Druckers, kann man Dynamit genug anhäufen, um Welten in die Luft zu sprengen.“

 – Heinrich Böll

Pressefreiheit ist ein Grundrecht. In Deutschland haben wir das Privileg, dass dieser Sachverhalt im Grundgesetz manifestiert ist. Doch bis hierher war es ein langer und beschwerlicher Weg; ein regelrechter Kampf um eines der wichtigsten Menschenrechte, welches unabdingbar für Pluralismus, freie Meinungsäußerung und somit auch demokratische Willensbildung ist. Ein Grundpfeiler der Demokratie.

Weiterlesen

Welttag des geistigen Eigentums

Welttag des geistigen Eigentums – World Intellectual Property Day

Jährlich findet am 26. April der Welttag des geistigen Eigentums statt, um auf den Schutz von Urheberrechten aufmerksam zu machen. Auch wir wollen ihn dieses Jahr zelebrieren und euch berichten, wie es zu diesem Tag kam.

Um geistige Erzeugnisse wie beispielsweise Patente, Marken, Muster und Urheberrechte (für welche es noch ein zusätzliches Gesetz gibt) zu schützen und die Kreativität der Künstler zu fördern, rief die UNESCO im Jahr 2000 diesen Tag ins Leben. Leistungen sollen somit belohnt und Investitionen in neue, effiziente Produkte angeregt werden.

Weiterlesen