Markenfigur Conni: Von Pixi bis App

Conni_Lernspaß_Mathe_1._Klasse

So gut wie jeder kennt die Kultfigur Conni – sei es vom Pixi-Buch aus der eigenen Kindheit oder durch das Vorlesen für die eigenen Kinder. Schließlich existiert Conni schon seit über 20 Jahren. Mittlerweile ist sie nicht nur als Printausgabe, sondern auch als App verfügbar.

 

Ein kurzer Rückblick 

Grundschullehrerin Liane Schneider war diejenige, die Conni Klawitter samt Familie und Kater ins Leben gerufen hat. 1992 erschien das erste Pixi-Buch „Conni kommt in den Kindergarten“ im Carlsen Verlag. Ihre Erkennungszeichen sind schon von Anfang an der rot-weiß gestreifte Ringelpulli und ein frecher Pferdeschwanz mit roter Schleife, illustriert von Eva Wenzel-Bürger. Die erste Ausgabe ist so erfolgreich gewesen, dass der Carlsen Verlag weitere Geschichten veröffentlicht hat. Mittlerweile sind weit mehr als 20 Millionen Conni-Bücher verkauft und noch rund 180 Titel lieferbar. Ein Grund für diese erfolgreiche Resonanz ist unter anderem, dass Conni mit den Kindern mitwächst. Während anfangs Geschichten des Mädchens im Vorschulalter veröffentlicht worden sind, existieren nun verschiedene Bände über ihre Entwicklung im Alter von 8 bis 15 Jahren.

 

Connis Weg in die digitale Welt

Doch der Vormarsch von neuen multimedialen Produkten geht am Carlsen Verlag nicht vorbei. Viele der bereits veröffentlichten Pixi-Bücher sind als eBooks verfügbar, teilweise sogar gratis. Auch eine Verknüpfung mit LeYo! besteht, sodass aus liebevoll gestalteten Büchern interaktive Geschichten werden. Selbst eine 26-teilige TV-Serie bietet Kindern die Möglichkeit, Conni über den Fernseher wahrnehmen zu können.

Ab 2010 hat die Entwicklung von Lernapps mit Conni begonnen. Zu Beginn hat der Carlsen Verlag zusammen mit Pädagogen „Conni Zahlen 1 – 10“ entwickelt, mittlerweile existieren eine Reihe weiterer Lernapps, bei denen Conni den Kindern spielerisch das Rechnen und Lesen beibringt. Der Schwerpunkt der Anwendungen liegt dabei vor allem in der Entwicklung der Kinder in der ersten und zweiten Klasse. Dazu sind die Apps auf den Lehrplan dieser Klassenstufen abgestimmt. Dass diese Aktion mehr als erfolgreich ist, belegen verschiedene Beispiele. So sind mehrere Apps unter den Top 10 im Apple AppStore, es folgen Auszeichnungen von www.bestekinderapps.de sowie mit dem MOMMY AWARD von www.netmoms.de. Des Weiteren ist die Lernanwendung „Conni Lernspaß Mathe Klasse 1“ Gewinner der digita 2014 (siehe http://www.digita.de/2014/privat.htm) und der GIGA-Maus 2013 (siehe http://www.carlsen.de/content/giga-maus-2013-für-die-neue-conni-lernspaß-app).

 

Die entscheidenden Vorteile der Conni-Lernapps

Für den Verlag herrscht aufgrund des bereits etablierten Marktes um Figur Conni ein enormer Vorteil. Das Mädchen ist Eltern und Kindern seit Jahren bekannt, sei es aus Büchern oder aus dem Fernsehen. Es bietet sich an, den Kindern die Lernanwendungen mithilfe einer ihnen bekannten Persönlichkeit nahe zu bringen.

Aber dieser Vorteil besteht auch für die Schüler. Sie sind mit dem kleinen Mädchen vertraut, das mit ihnen wächst und ihre Erlebnisse und Geschichten teilt. Sie stellt die ideale Lernhilfe sowie Motivation bei dem Aneignen von Zahlen und Buchstaben dar. Die Apps bieten weitere Vorteile. Sie sind für Geräte mit iOS, Android und den Kindle Fire verfügbar. Außerdem muss keine Furcht vor eventuellen In-App-Käufen bestehen, denn diese existieren bei keiner der Conni-Lernapps.

Durch die Entwicklung der Anwendungen in Zusammenarbeit mit Pädagogen stellt der Verlag ein effizientes Lernen von Zahlen und Buchstaben sicher. Alle Aufgaben sind auf den Lehrplan der ersten und zweiten Klasse abgestimmt und bieten den Kindern die ideale Ergänzung zum Unterricht.

 

Conni-Bilderbücher__Conni_kommt_in_den_Kindergarten

 

Autor: Maria Bende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.