Support your local book stores!

Spätestens mit dem ersten Advent beginnt für viele Menschen die Weihnachtszeit. Und Weihnachtszeit heißt meistens auch, dass es Zeit wird Geschenke zu kaufen, um den Liebsten am 24. Dezember eine Freude machen zu können.

Das Buch ist dabei immer gern unterm Christbaum gesehen und das perfekte Geschenk für Jung und Alt! In Zeiten von Corona leeren sich die Innenstädte jedoch und das wirkt sich letztlich auch auf die Buchhandlungen aus. In Zeiten, in denen Amazon seinen Gewinn verdreifacht[1], wächst der Druck auf die Buchhandlungen, die sich unter anderem durch Laufkundschaft halten können, umso mehr. Es ist leider keine Neuerung, dass viele Kund*innen lieber beim Online-Riesen ihre Literatur beziehen.

Deswegen gilt umso mehr der Appell: SUPPORT YOUR LOCAL BOOK STORES!

Buchhandlungen sind nicht nur Orte des Einkaufens, sondern auch Orte der Kultur und des Austauschs. Als Käufer*innen liegt es an uns, diese Orte zu unterstützen und zu erhalten.

Dies gilt besonders im Hintergrund des Umsatzverlustes von -13,9 %, den die Buchhandlungen im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 erlitten haben[2].

Buchhandlungen können Eure Titel, ebenso wie Amazon, am nächsten Tag für Euch bereit haben und sind auch digital gut aufgestellt. Vielleicht wusstet Ihr ja noch nicht einmal, dass der kleine Buchladen von nebenan einen Onlineshop hat?  Weiterhin lohnt sich auch immer ein Blick auf die Plattform geniallokal auf der viele Buchhandlungen, auch während der Schließungen, ihre Dienste angeboten haben.

Fazit: Die lokalen Buchhandlungen stehen für Diversität im Buchhandel und für Kulturorte in Groß- und Kleinstädten. Ebendiese Orte haben die Schließungen zwischen März und April hart getroffen. Egal, ob man Weihachten oder andere Feiertage feiert oder nicht: Jetzt ist die Zeit gekommen, um diesen Orten etwas zurück zu geben. Eure Buchhändler*innen werden Euch danken!

 

Quellen:
[1] Spiegel, 29.10.2020, „Quartalsberichte der US-Techkonzerne – Amazon verdreifacht Gewinn, auch Google und Facebook mit Plus“ (https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/amazon-verdreifacht-gewinn-google-und-facebook-mit-plus-a-24605e3a-101f-4af0-905c-9539409e7334) abgerufen am 24.11.2020, 09:33 Uhr

[2] Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V., 08.07.2020, „Das Buch in Zeiten von Corona – Perspektiven für den Markt“

 

Autorin: Greta Rugullis

Grafik erstellt mit canva.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.