main_banner

Posts Tagged ‘Buchakademie’

Frag doch mal: Franz Steinbild Controlling im eBusiness

August 22nd, 2011 | Meinung & Kritik, Neue Prozesse, Produkte & Profile | 0 Comments

1.) Die Anteile des eBusiness stiegen in den letzten Jahren bei allen Verlagen, aus den USA erreichen uns alarmierende beziehungsweise verheißungsvolle Zahlen was den eContent angeht – wie wählt man in neuen Geschäftsfeldern die richtigen Controlling Tools aus, wie passt man sie an und welche Stoplersteine gibt es?

Direkt zur Fortsetzung

Grunde genommen stehen hier die meisten Verlage vor einem Dilemma. Die meisten neuen Geschäftsmodelle rechnen sich ex ante nicht. Da gibt es dann zwei Möglichkeiten. Entweder schummeln – Kosten zu niedrig ansetzen und/oder Erlöse etwas übertreiben. Oder Projekt nicht machen.

Read More

„Social Media sind nur neue Kanäle…

Juni 30th, 2011 | Meinung & Kritik | 17 Comments

… die grundlegenden Eigenschaften von Kommunikation bleiben die gleichen, auch wenn wir uns Dank der Social Networks jetzt im Dialog befinden.“

Katja Schleicher

Sagt Katja Schleicher, die heute, nach vielfältigen Stationen in der PR- und Werbewelt, als Kommunikations- und Medientrainerin ihren Klienten hilft, den richtigen Ton zu treffen und dabei zielgruppengerecht zu vermitteln, was sie zu sagen haben. Derzeit sagen fast alle, die etwas zu sagen haben dies im Web, genauer: im Social Web, und gehen damit teilweise sehr auf die Nerven. Wo liegen die Fehler?
„Mitmachen ist nicht alles – jedes Unternehmen muss sich fragen, was eigentlich das Spannende am Social Web ist, welche Assets geeignete Kommunikationsanlässe sind, welche Anknüpfungspunkte es geben kann für Mitbestimmung, Integration und Dialog. Storytelling ist die neue Reklame – und wer, wenn nicht Verlage und Autoren können genau das?“
Ist Facebook also der neue Heilsbringer der Kundenbindung? „Heute ist es Facebook, morgen wird eine andere Sau durchs mediale Dorf getrieben – derzeit muss eben auf PR und Marketing auch Social Media draufstehen, sonst will es keiner haben. Die Grundzüge der Kommunikation allerdings, Kernbotschaften, Schlüsselbilder, Interaktion sind die gleichen wie eh und je – nur dass heute ein Demokratisierungsprozess jedem einzelnen die Teilhabe daran ermöglicht.“ Und da wird’s gefährlich? „Die Corporate-Seite ist weniger aufgeschlossen als die Privat-Nutzerseite, klar, aber die Verlage der Zukunft müssen mündige Autoren ermuntern, mit einem mündigen Publikum zu interagieren, um wieder als Mittler wahrgenommen zu werden. Angst ist da ein ebenso schlechter Berater wie das Zelebrieren des Heiligtums Buch.“ Neuer Wein und neue Schläuche? „Dialog und Mitgestaltung, Hingabe und Wertschätzung für das Produkt und die, die es schöpfen, gestalten, rezipieren – wir drücken die gleichen Knöpfe wie im alten Marketing, anstatt neue Anreize zu geben und wirkliche Einladungen auszusprechen.“
Vielen Dank für das Gespräch!

Katja Schleicher, IMPACT! Communication Coaching, Media Coaching & Training in Public Communication, wird am kommenden Montag für uns im Expertenchat Eure und Ihre Fragen beantworten – wer also nicht das Glück hat, ihr Seminar bei der Akademie des Deutschen Buchhandels in München oder ihre Lehrveranstaltungen in Wien und München zu besuchen, postet bitte hier oder per Mail!

Frag doch mal … Experten stehen Rede und Antwort

Mai 24th, 2011 | Meinung & Kritik | 0 Comments

Wenn es um die Themen Social Networks und Medienwandel für Verlage geht, sind Interesse und Unsicherheit meist sehr groß. Durchsucht man das Internet, stößt man auf zahlreiche Artikel, Blogs, Tweets, Kommentare und auch Videos. Bei der gegebenen Informationsvielfalt verliert man schnell den Überblick und fühlt sich zunehmend überfordert. Eine einheitliche Sichtweise auf die Chancen und Risiken sozialer Netzwerkarbeit sucht man vergeblich. Die Geschwindigkeit, mit der sich Social Media und elektronische Medien entwickeln, macht es notwendig, sich immer wieder neu zu orientieren und als Unternehmen zu positionieren. Für alle Beteiligten gibt es häufig mehr Fragen als Antworten auf das aktuelle Geschehen. Read More

3. Mobile Publishing-Gipfel: Content goes Tablet PC (am 31.05.2011 im Literaturhaus, München)

Mai 13th, 2011 | Neue Prozesse, Produkte & Profile | 0 Comments

Am 31. Mai findet in diesem Jahr zum dritten Mal der Mobile Publishing-Gipfel in München statt. Unter dem Slogan Content goes Tablet PC hat der Veranstalter, unser Kooperationspartner Akademie des deutschen Buchhandels, Gastreferenten aus allen Sparten der Branche geladen. Diskutiert werden Strategien und Geschäftsmodelle des Mobile-Publishing für Verlage, ebenso wie neue Workflow- und Prozessorganisationen. Dreh- und Angelpunkt ist der App-Markt und dessen Potenzial für die Verlagsbranche.
In Vorbereitung auf den Gipfel stehen die Referenten:

Rede und Antwort. Ein Blick auf die aktuellen Trends und Entwicklungen aus Sicht des Verlages und aus Sicht eines Dienstleisters. Read More

UA-46076145-1