Lesen mit Ton – Kann das funktionieren?

Cross- und Multimedia Denkt man über die Frage nach, ob Lesen und Ton/Musik zusammenpassen, würde man wohl pauschal sagen: Nein, nicht wirklich. Entweder verschwinden die Hintergrundgeräusche beim Lesen sowieso oder man wird durch diese beim Lesen unterbrochen bzw. gestört. Die Idee der drei Studenten, die 2016 das Startup „Isle audio“ mit ihrem Produkt: dem aBook, gegründet haben, ging in dieser Frage eine ganz neue Richtung. Ihre Vision: Beim Lesen soll ein Klangumfeld erzeugt werden, das zum Gelesenen passt und somit das Leseerlebnis unterstützt. Im Klartext heißt das: Während du liest, wird über Kopfhörer eine zum Inhalt passende Geräuschwelt abgespielt, so…

Wenn Lesen ein Erlebnis wird: das Lebende Buch®

Cross/Multimedia Du schlägst die ersten Seiten eines Buches auf, liest die ersten Zeilen, vergisst deine Umgebung und eine komplette neue Welt entsteht in deinem Kopf: Stimmen, die in deinem Kopf miteinander sprechen, Landschaften, die vorbeiziehen, eine Stimmung, die dich in Beschlag nimmt. Was aber, wenn es keine Vorstellung ist? Was, wenn dieser Film sich nicht in deinem Kopf, sondern vor deinen Augen abspielt, während du liest? Das Lebende Buch® setzt genau diese Idee, die für viele wie ein Szenario aus Harry Potter klingt, in die Wirklichkeit um und fasziniert damit mittlerweile Kunden und Leser auf der ganzen Welt. Zwei grundverschiedene…

Pay per Use- die Lösung zur Kundenbindung?

Innovative Geschäftsmodelle Die Konkurrenz des Internets für den Buchhandel ist längst Realität. Social Media und Medienplattformen ringen um unsere Aufmerksamkeit und eröffnen uns neue Beschäftigungsmöglichkeiten neben den Printmedien. Aber nicht nur Buchhändler verzweifeln in Anbetracht der gegenwärtigen Lage. Auch Zeitungs- und Zeitschriftenverlage haben es nicht leicht, sich in diesem Angebot an Medien sichtbar zu machen. Kunden weigern sich, Abonnements abzuschließen und sich zur langfristigen Bindung zu verpflichten. Dieser Umstand zwingt die Verlage zum Umdenken. Wie kann man das Interesse von Kunden aufrechterhalten, ohne sie zu sehr zu bedrängen? Die „Pay per use“-Methode scheint einen Ausweg zu ermöglichen. Damit gemeint ist…

Strategische Umorientierung bei Langenscheidt

Der Langenscheidt Verlag formuliert seine verlegerischen Schwerpunkte neu. Als der Sprachenriese im März über einen geplanten Stellenabbau informierte, gab er damit auch das Signal zum Kurswechsel. Geplant ist eine klare Fokussierung auf die Printproduktion. Gleichzeitig soll eine neue Abteilung Digital den Ausbau von App-Angeboten und Online-Wörterbüchern forcieren. Rein digitale Angebote entstehen künftig in Kooperation mit Partnern. Wir sind gespannt und wünschen viel Erfolg! Autor: Markus Heinrich

Das neue VdZu-Team stellt sich vor

Im April hat sich viel geändert: Mit dem neuen Semester steht auch ein neues Team hinter der Plattform Verlage der Zukunft. Wir studieren Buchhandel/Verlagswirtschaft im zweiten Semester an der HTWK Leipzig. Im Rahmen des Moduls Electronic Publishing freuen wir uns, die Initiative Verlage der Zukunft zu unterstützen. Wie jedes Jahr werden wir auf der Frankfurter Buchmesse präsent sein und dort das Speedmeeting organisieren. Dort können Nachwuchstalente mit den Führungskräften der Verlagsbranche in Kontakt treten. Jeden Montag und Donnerstag werden wir wie gewohnt hier im Magazin Artikel veröffentlichen. Der Themenschwerpunkt ändert sich jedoch: zukünftig werden wir innovative Geschäftsmodelle und Konzeptionen im Bereich ePublishing vorstellen. Durch den digitalen…