Buchrezension zu “ Diana – Königin der Herzen“

Autorin: Mia-Theres Broda Am Sonntag, dem 8. Mai, war es mal wieder soweit: Muttertag. Ein Tag, an dem wir unseren Müttern in den meisten Fällen eine Kleinigkeit schenken, um ihnen dafür zu danken, was sie alles für uns tun. Denn egal, was es auch ist, Mütter haben für uns immer ein offenes Ohr und einen guten Rat. Eine Mutter vollführt so viele Aufgaben und stellt ihre eigenen Bedürfnisse daher auch gern zurück. Das macht sie unheimlich stark. Und damit wären wir auch schon bei unserem Thema: Starke Frauen. Vielleicht habt Ihr bei unseren anderen Kanälen schon gesehen, dass wir Euch…

Secondhand-Schätze und Wattpad-Findings

Wenn Menschen mich fragen, was für Bücher ich gerne lese, kommt meine Antwort wie aus der Kanone geschossen: Fantasy. Ich bin ein großer Fan von Fantasy-Büchern, in denen man von anderen Welten und Wirklichkeiten liest und bei denen man vergisst, welche Sorgen oder Probleme man im Alltag hat. Ich flüchte mich gerne in diese irrealen Bücher und erfreue mich an den verschiedenen Geschichten, von denen ich durch das Lesen das Gefühl habe, ein Teil zu sein. Ob Zauberei, Mysterien, außerirdisch, übernatürlich oder futuristisch: Fantasy-Bücher haben etwas für jedes außergewöhnliche Thema übrig. Der Großteil meines Bücherregals ist voll mit Fantasy-Romanen, bzw….

Neuer Roman von Zadie Smith – „Swing Time“

Ein Buch zur richtigen Zeit Leuchtende Signalfarben – Der Bucheinband von Zadie Smiths neuem Roman springt einem sofort ins Auge. Widmet man sich der Geschichte, geht es auch hier um Kontraste – Kontraste in Form von unterschiedlichen Schicksalen. Gleichzeitig widmet sich „Swing Time“ den wichtigen und großen Themen – Familie, Herkunft, Klasse, Hautfarbe, Geschlecht und kulturelle Assimilation. Zwei Mädchen, deren Leben sich bei einer Tanzstunde kreuzen – Die namenlose Erzählerin und die gleichaltrige Tracey. Was beide verbindet ist ihre Faszination für das Tanzen und für diesen als universelle Sprache. Beide stammen aus prekären Verhältnissen, beide haben einen schwarzen Elternteil und…

House of Leaves – Ein erzählerischer und typographischer Dendritensturm

Ein Buch für Entdecker, Horror-Fans und Typographie-Liebhaber Warum verschiedene Bücher aus unterschiedlichen Genres lesen, wenn man auch eine ganze Armada von Gattungen in einem einzigen Buch zur Verfügung hat? Wer sich schon immer einem erzählerischen Dendritensturm oder Axongewitter hingeben wollte, der versuche es mit dem Metaroman »Das Haus« von Mark Z. Danielewski. Pulitzer-Preisträger Will Navidson bezieht mit seiner Frau Karen und seinen zwei Kindern sein neues Haus in Virginia. Schon nach kurzer Zeit beginnt das Haus ein dubioses Eigenleben zu entwickeln. Es manifestieren sich Räume wo vorher keine waren, die in dichtestem Schwarz getaucht, kalt und vollkommen frei von Licht sind. Fasziniert (und doch voller Angst) beginnt Navidson das Geschehen im Haus zu filmen. Ein Labyrinth aus…

Rezension – Passagier 23

Rezension Jedes Jahr verschwinden rund 20 Menschen auf Kreuzfahrtschiffen spurlos. Doch was geschieht, wenn einer von ihnen wieder auftaucht? Der Psychothriller von Sebastian Fitzek versetzt den Leser  mitten an Deck eines solchen Schiffes. Wir haben den Roman einmal unter die Lupe genommen: Stell Dir vor, Du bist auf hoher See, „eingesperrt“ unter tausenden Menschen inmitten einer schwimmenden Stadt, ohne Polizei, ohne Gefängnis…und im Visier eines eiskalten Killers.