main_banner

Posts Tagged ‘Workshop’

LiMA 2014 – Alternativer Medienkongress vom 17. bis 23. März in Berlin

Januar 31st, 2014 | Veränderungen der Arbeitswelt | 0 Comments

LiMA_LogoAls ich neulich im Internet auf die Ankündigung zur LiMA-Werkstatt 2014 stieß, schlug mein Verlagsnachwuchsherz direkt höher: Eine Woche professionelle Workshops zu Photoshop, InDesign, WordPress, PR-Kampagnen und vielem mehr, und das schon ab 25 Euro für Studierende!

Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis  können sich für Kurse in den Bereichen Print, Foto/Grafik, Tv/Film, Radio, Online, Recherche, Ressource & Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit & PR, Musik und Medienrecht anmelden. Das ständig aktualisierte Programm findet ihr hier: www.lima-akademie.de/LiMA14/index.de.html.

Gegründet wurde die Linke Medienakademie als Angebot für alle Medienschaffenden, die im beruflichen oder ehrenamtlichen Kontext alternative und linke Positionen, Kampagnen und Projekte bekannt machen wollen. Seit 2004 findet in Berlin jährlich ein großer Medienkongress statt, der sich neben den Workshops auch durch ein spannendes Rahmenprogramm und viel Raum für Austausch und Vernetzung auszeichnet.

Das diesjährige Motto „Walls and Bridges“ nimmt auf die „turbulenten Zeiten der Digitalisierung und Multi-Kommunikation“ Bezug und ist für die Verlage der Zukunft besonders interessant: In Vorträgen und Diskussionen wird nach Schnittstellen zwischen klassischen und neuen Medien gesucht.

Neben einem Lese- und Erzählcafé wird es auch Exkursionen in die bunte Medienwelt geben.

Die Werkstatt der Linken Medienakademie (LiMA) findet vom 17. bis 23. März auf dem Campus der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin statt. Anmeldung und weitere Infos gibt es unter www.lima-akademie.de.

Wir sehen uns!

Autorin: Unica Peters

Workshop „Moderne Onlinedruckerei“

November 16th, 2013 | Internationale Entwicklungen | 0 Comments

Workshop „Moderne Onlinedruckerei“

Am Dienstag und Mittwoch bekamen zehn Studentinnen der Medienfakultät der HTWK die Chance, die Arbeitsweise einer Onlinedruckerei kennenzulernen. In dem von StudiFit gesponserten Workshop erstellten die Studentinnen einen Druckauftrag, dessen Abwicklung sie bei Overnight Prints in Leipzig live miterleben durften.

Gestaltet wurden Visiten- und Grußkarten, die, bevor sie auf der Internetseite des Unternehmens hochgeladen werden konnten, an die Anforderungen der Druckvorstufe angepasst werden mussten. Nachdem Anschnitt, Farbraum und Dateiformat richtig definiert waren, erfolgte die Bestellabwicklung über overnightprints.de.

Die Druckerei stoppte den Auftrag extra, sodass die Studierenden dort am nächsten Tag ihren Auftrag durch Vorstufe, Druck und Weiterverarbeitung begleiten konnten. Der Weg der Bildvorlagen führte zunächst auf eine Sammelvorlage, auf der die Mitarbeiter der Druckvorstufe unterschiedliche Aufträge je nach Produkt, Papierart, Format und Auflage möglichst effizient platzieren. Durch die Belichtung der Druckplatten mit den Motiven der Sammelvorlage entstand eine Druckform, mit der die Aufträge im Anschluss gedruckt werden konnten. Um den Qualitätsansprüchen aller Kunden einer Sammelvorlage gerecht zu werden, druckt das Unternehmen nach dem ISO-Standard. Nach dem Druck der Auflage durchlief der Auftrag weitere Stationen, wie beispielsweise eine Siebdruckmaschine, an der die Druckbogen auf Wunsch eine Lackierung bekamen, den Planschneider, an dem die einzelnen Nutzen voneinander getrennt wurden, und die Verpackstation.

Der Workshop „Moderne Onlinedruckerei“ stieß bei allen Studentinnen auf großes Interesse und während sie noch gespannt auf die Auslieferung ihrer fertigen Printprodukte warten, durchlaufen schon zahlreiche neue Aufträge die Arbeitsschritte der Onlinedruckerei.

UA-46076145-1