main_banner

Archive for the ‘Verlage der Zukunft’ Category

Messeführung der BücherFrauen auf der FBM 2018 – „Frauen gehen in Führung“

September 14th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

Auf der Frankfurter Buchmesse gibt es schon immer nicht nur die neusten Bücher zu bestaunen, sondern auch spannedes Informationsprogramm für Buchkarrieren-Interessierte. Am Freitag, den 12.10. um 9:30 Uhr startet der Messerundgang „Frauen gehen in Führung“, durchgeführt von den BücherFrauen e.V.
Mit dem Messerundgang engagieren sich die BücherFrauen nun schon seit mehreren Jahren für den Branchennachwuchs (und alle, die es werden wollen). Anmeldungen sind aktuell noch möglich!

Read More

Jetzt noch bewerben zum Speedmeeting! (FBM18)

September 12th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

Lange dauert es nicht mehr und dann dreht sich wieder alles um Bücher auf der Frankfurter Buchmesse 2018!

Wenigestens für einige Tage. Doch danach muss es nicht vorbei sein: steige mit unserer Unterstützung in die Verlagsbranche ein! Wir vom Speedmeeting helfen Dir die ersten beruflichen Kontakte zu knüpfen.

Bücher liegen Dir sehr am Herzen und Deine Welt dreht sich rund um Medien? Du hast eine abgeschlossene Ausbildung / abgeschlossenes Studium in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Kommunikation oder Germanistik? Du möchtest gerne in einem Verlag arbeiten? Wenn Du alles mit Ja und heftigem Kopfnicken beantworten kannst, dann laden wir Dich herzlich ein zu unserem Speedmeeting auf der FBM18 zu kommen!

Was erwartet Dich?

Read More

Speedmeeting auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Juli 22nd, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

Speeddating / Speedmeeting – Wo liegt da der Unterschied? Den Traumpartner haben wir leider nicht für Dich, aber vielleicht den Traumjob.

Bücher liegen Dir sehr am Herzen und Deine Welt dreht sich rund um Medien? Du hast eine abgeschlossene Ausbildung / abgeschlossenes Studium in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Kommunikation oder Germanistik? Du möchtest gerne in der Verlagsbranche arbeiten? Wenn Du alles mit Ja und heftigem Kopfnicken beantwortet hast, dann komm zu unserem Speedmeeting auf der Frankfurter Buchmesse 2018!

Read More

In eigener Sache: Wir passen den Veröffentlichungsrhythmus an

Juli 8th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

©pixabay

Liebe Leserinnen und Leser,

Es ist wieder so weit: die Klausurenphase steht an und wir haben zu lernen,  zu tun und kräftig im diesbezüglichen Hamsterrad zu strampeln. Manche mehr, andere weniger; alle mindestens ein bisschen.
Froh sei in jedem Fall, wer keine Klausurenphasen mehr in seinem Leben hat! Wir haben sie als studentische(!) Blogger schon.
Ist aber auch nur ’ne Phase. Geht vorbei.

Bis es jedoch soweit ist melden wir uns mit frischen Neuigkeiten, Informationen und Weisheiten aus der Buchbranche und dem digitalen Leben nur noch alle zwei Wochen.

Soweit die #hardfacts.

#softfacts: allerbeste Grüße und schönstmöglichen Sonntag wünscht,
Eure VdZu-Redaktion

Spannende Start-Ups rund um die Buchbranche

Juli 1st, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

©pixabay

Autorin: Yasmin Shirkhani

Es gibt Stimmen, die behaupten, dass das gedruckte Buch keine Zukunft mehr hätte und dass es mit der Buchbranche bergab geht. Jedoch gibt es zugleich auch so einige innovative Ideen, welche die Branche ernsthaft revolutionieren könnten. Hier stellen wir einige Start-Ups vor, die mit eben solchen frischen Ideen die Digitalisierung in der Buchbranche voranbringen.

Read More

Digitalisierung mehr Kopfsache als Technologie?

Juni 24th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

Autor: Christian Bartl


Nachberichterstattung – IG Digital #igd18 und buchtage #btb18


Bei der IG Digital und den Buchtagen 2018 in berlin durften wir eine ganze Reihe spannender Vorträge hören und unseren Blick in alle Richtungen weiten. Der Wirtschaftshistoriker Prof. Klemens Skibicki von der Cologne Business School sprach zum Beispiel über das gefühlte Thema aller Themen – die Digitalisierung.
Seine These: Mehr Kopfsache als Technologie!

Read More

Eine gute und richtige Entscheidung: Friedenspreis 2018 geht an Jan und Aleida Assmann / Menschenrechtskampagne „We are on the same page.“

Juni 17th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

Foto von © Friedrich Figge

Autor: Christian Bartl


Nachberichterstattung – IG Digital #igd18 und buchtage #btb18

Über verschiedene Themen, die wir aus drei spannenden, lehrreichen und alles in allem überwältigenden Tagen in Berlin mitgebracht haben bereichten wir ab heute und noch die ganze bevorstehende Woche über.


Der Friedenspreis des deutschen Buchhandels ist in diesesm Jahr an die Eheleute Aleida und Jan Assmann verliehen worden und hat damit zwei Preisträger gefunden, deren Ehrwürdigkeit schwer zu bestreiten ist.
Wir möchten uns den allseitigen Glückwünschen ausdrücklich anschließen!

Read More

Online Leihbibliotheken vs. Abonnement Modelle

Juni 10th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

(© Pixabay)

Autor_in: Patricia Mehlhorn

Viele Bibliotheksnutzer werden es kennen: Man sucht ein Buch im Katalog der Bibliothek, findet es auch aber es ist nicht haptisch, sondern nur online verfügbar.
Doch natürlich gibt es für dieses Problem auch eine Lösung um das Buch lesen zu können: Die Onleihe, eine digitale Ausleihmöglichkeit der Stadtbibliotheken, ein Dienst, der seit dem Jahr 2007 angeboten wird.
Read More

Die IG Digital steht (fast ganz) kurz bevor!

Juni 3rd, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

© Börsenverein des deutschen Buchhandels


Jahrestagung der #IG_Digital Wir wurden eingeladen. Juhu!


Wir von den Verlagen der Zukunft sind in diesem Semester regelrecht vom Glück verfolgt und dürfen daher mit vier Mitgliedern unseres Teams an der bevorstehenden Jahrestagung der IG Digital in Berlin teilnehmen! Read More

Aus gegebenem Anlass: Ist der Literaturnobelpreis noch zeitgemäß?

Mai 27th, 2018 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

 

(© Pixabay)

Autorin: Heidrun Bischoff

Mit dem Literaturnobelpreis ist es so eine Sache. Die „Short List“ besteht aus Werken, die kaum jemand im gemeinen Volk kennt. Dann wird ein Preisträger ernannt und ausgezeichnet (vorwiegend übrigens europäische Männer). Er bekommt Applaus, viel Geld und Ruhm. Ein paar Rentner blockieren die Tür ihres heimischen Buchladens mit dem Rollator, um das preisgekrönte Werk (des eben erst ausgezeichneten Schriftstellers) zu erwerben. Aber die Verkäufer_innen schütteln den Kopf: „nicht lieferbar“ heißt es, „Wir könnten es in zwei Wochen wieder bestellen.“ Allerdings hat bis dahin jener Rentner schon längst wieder vergessen, wer überhaupt gewonnen hat.

Ist das aber wirklich so, oder ist das nur der Eindruck aus dem sogenannten einfachen Volk, der Masse aus Weniglesern und Nichtlesern? Read More

UA-46076145-1