main_banner

8. Dezember 2018

Qualityland: Wie sieht die Zukunft wirklich aus?

Interessantes, Meinung & Kritik, Verlage der Zukunft | 0 Comments

Man könnte meinen, dass die Technologien, wie sie in Quality Land beschrieben sind, noch weit in der Zukunft liegen. Das ist jedoch nicht der Fall. Ob man dies beunruhigend findet oder nicht, sei jedem selbst überlassen. Wir wollen jedoch im Folgenden einmal aufführen, inwiefern diese Entwicklungen bald Alltag für uns werden können bzw. es schon sind.

Buchcover Qualityland dunkle Version 

Bildquelle: https://www.amazon.de/QualityLand-Roman-helle-Marc-Uwe-Kling/dp/3550050232

 

In Quality Land wird dem Leser  über selbstfahrende Autos berichtet und dass diese manchmal ziellos durch die Stadt irren, weil sie defekt sind.

Das autonome Fahren wird heutzutage schon für Tesla Autos entwickelt. Hierbei wird damit geworben, dass dies die Sicherheit auf den Straßen erhöhen soll. Mit 8 Kameras soll eine 250m Rundumüberwachung gegeben sein, welches noch mit Ultraschallsensoren ergänzt wird. Der nach vorn ausgerichtete Radar kann sogar Regen und Schnee ausblenden, um verbessertes Signal zum Umfeld zu haben.

Quelle: https://www.tesla.com/de_DE/autopilot?redirect=no

 

Wie den meisten wahrscheinlich schon bekannt ist, werden der Bevölkerung in dem Buch Pakete, deren Inhalt der Empfänger in Zukunft nützlich finden könnte, mithilfe von Drohnen zugeschickt.

Diese Art der Auslieferung wird zum Teil schon von Amazon und anderen Paketdiensten geplant. Zumindest der Drohnen Aspekt der Situation aus dem Buch. Bald sollen Drohnen das Paketausliefern übernehmen, wobei diese menschliche Akustik und Gestik wahrnehmen können und darauf entsprechend reagieren sollen. Nicht nur die Interpretation der Drohnen ist wichtig, sondern auch die Navigation und die Kommunikation. Über Sensoren und Kameras werden hierbei die Signale aus der Umwelt von der Drohne erfasst. Falls sie jedoch mal am falschen Haus landen sollte, sollte es möglich sein sie mit wegscheuchenden Gesten abzuweisen.

Quelle: https://www.netzpiloten.de/amazon-lieferdrohnen-paket-lieferung/

 

In Quality Land wird die eher ungewöhnliche Bezahlungsart mithilfe der Lippen beschrieben. Hierbei schließt man einen Kauf ab, indem man sein Tablet oder Smartphone küsst. Da sich die Lippen bei jedem Menschen unterscheiden, werden diese zur Erkennung der Person genutzt. Bestellungen im Internet sind heute oft nicht viel komplizierter. Hat man beispielsweise einen Amazon-Account mit Lieferadresse und Bankdaten eingespeichert, muss man nur auf einen Button klicken und das Paket wird in den nächsten Tagen oder Wochen schon geliefert, ohne dass der Kunde viel Aufwand hatte. Damit soll man natürlich angeregt werden, mehr und regelmäßiger zu kaufen/zu bestellen.

Die Identifizierung über biometrische Daten ist in Deutschland nur wenig ausgebaut, dafür aber in China schon Alltag. In 3 Jahren soll jeder chinesische Bürger mithilfe von Gesichtserkennungssystemen identifiziert werden können. Es sollen zusätzlich zu den schon vorhandenen Kameras in China noch 400 Millionen weitere installiert werden, um die Überwachung zu optimieren. Bisher konnten über 100 Kriminalfälle durch dieses System gelöst werden. Selbst in Schulen wird die Aufmerksamkeit nun mit Kameras überwacht, die auch Gefühle erkennen können.

Quelle: t3n digital pioneers Magazin 52 Seite 72-80

2. Dezember 2018

Die Zukunft beginnt jetzt

Verlage der Zukunft | 0 Comments

„Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund – Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt.“¹

Wir stellen uns bei Verlage der Zukunft die Frage, welche neuen Technologien wohl die Zukunft unserer Branche bestimmen werden. Die Digitalisierung ist in allen Bereichen des Lebens zu spüren und schaut man auf die technische Entwicklung der letzten Jahre zurück, fragt man sich, wo wir bei diesem Tempo in einiger Zeit möglicherweise landen werden.

Bei der Suche nach einem Schwerpunktthema für unser Semester entstanden fantasievolle Spekulationen, wie die nächsten Jahrzehnte wohl aussehen könnten – setzen sich selbstfahrende Autos durch, schreiben sich Bücher bald durch Algorithmen von allein, können Politiker eines Tages durch Künstliche Intelligenzen ersetzt werden?

„Habt ihr QualityLand gelesen? Da ist das ja alles bereits Wirklichkeit – wobei man sich beim Lesen schon fragt, wie weit wir davon überhaupt noch entfernt sind.“

Aus der Diskussion heraus wollen wir diese Fragestellung untersuchen und vergleichen daher in den nächsten Wochen die Welt des Romans QualityLand von Marc Uwe Kling (Ullstein Verlag, 2017) mit unserer Gegenwart. Besonders genau anschauen werden uns dabei, was Künstliche Intelligenz eigentlich bedeutet und welche Chancen sie für die Entwicklung der schnelllebigen Medienbranche bietet.

24. November 2018

Das neue Team stellt sich vor

Verlage der Zukunft | 0 Comments

Gruppenbild mit Professor Friedrich Figge und elf Studentinnen der Buch- und Medienproduktion

Liebe Leser*innen,

in den letzten Wochen war es etwas ruhiger um Verlage der Zukunft, aber das neue Team fürs Wintersemester 2018/19 hat sich nun gefunden, organisiert, Pläne geschmiedet und kann es kaum erwarten, loszulegen!

Elf Studentinnen aus dem Bachelorstudiengang Buch- und Medienproduktion der HTWK Leipzig haben sich für das Wahlmodul Electronic Publishing bei Prof. Friedrich Figge entschieden und knüpfen nun an die tolle Arbeit unserer Vorgänger*innen an.

Hier im Magazin versorgen wir euch ab dem nächsten Samstag wöchentlich mit spannenden Inhalten. In gewohnter Weise betrachten wir aktuelle Trends und Entwicklungen der Buch- und Medienbranche, einen genaueren Blick werden wir dabei auf das gegenwärtig viel besprochene Thema Künstliche Intelligenz werfen.

Wie auch in den vergangenen Jahren könnt ihr euch für das Speedmeeting auf der Leipziger Buchmesse 2019 schon mal einen Platz in eurem Kalender freihalten – natürlich werden wir euch rechtzeitig daran erinnern, sobald genauere Informationen bekannt sind.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, könnt ihr uns weiterhin auf unseren Social Media Kanälen besuchen – wir sind auf Facebook, Instagram und Twitter für euch da.

Nun bleibt zu hoffen, dass ihr genauso gespannt seid auf unseren ersten Artikel wie wir.
Bis nächste Woche!

Mit den besten Grüßen,
eure neue VdZu-Redaktion

2. November 2018

BücherFrauen gehen in Führung – Rundgang der BücherFrauen auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Verlage der Zukunft | 0 Comments

Foto von © Katharina Schmidt

Das Netzwerk der BücherFrauen setzt sich engagiert für den Branchennachwuchs ein – in Kooperation mit den Verlagen der Zukunft organisierten Barbara Neeb und Katharina Schmidt daher auch im Jahr 2018 einen Rundgang über die Frankfurter Buchmesse, bei dem vier gestandene Führungsfrauen über ihre Erfahrungen erzählten und konkrete Tipps zu geben wussten.
Diese haben wir auszugsweise für Euch gesammelt.

Weiterlesen!

28. September 2018

!! Letzte Chance: Bewerbung für das Speedmeeting !!

Verlage der Zukunft | 0 Comments

Bewerbt Euch noch bis zum 30.09. für das Speedmeeting auf der Frankfurter Buchmesse 2018! Nutzt diese besondere Gelegenheit und steigt mit uns in die Buch- und Verlagsbranche ein.

NEU: Es werden unter anderem Stellen in der Herstellung vergeben. Außerdem dürfen wir den Hanser Verlag als Teilnehmer begrüßen.

Weiterlesen!

14. September 2018

Messeführung der BücherFrauen auf der FBM 2018 – „Frauen gehen in Führung“

Verlage der Zukunft | 0 Comments

Auf der Frankfurter Buchmesse gibt es schon immer nicht nur die neusten Bücher zu bestaunen, sondern auch spannedes Informationsprogramm für Buchkarrieren-Interessierte. Am Freitag, den 12.10. um 9:30 Uhr startet der Messerundgang „Frauen gehen in Führung“, durchgeführt von den BücherFrauen e.V.
Mit dem Messerundgang engagieren sich die BücherFrauen nun schon seit mehreren Jahren für den Branchennachwuchs (und alle, die es werden wollen). Anmeldungen sind aktuell noch möglich!

Weiterlesen!

12. September 2018

Jetzt noch bewerben zum Speedmeeting! (FBM18)

Verlage der Zukunft | 0 Comments

Lange dauert es nicht mehr und dann dreht sich wieder alles um Bücher auf der Frankfurter Buchmesse 2018!

Wenigestens für einige Tage. Doch danach muss es nicht vorbei sein: steige mit unserer Unterstützung in die Verlagsbranche ein! Wir vom Speedmeeting helfen Dir die ersten beruflichen Kontakte zu knüpfen.

Bücher liegen Dir sehr am Herzen und Deine Welt dreht sich rund um Medien? Du hast eine abgeschlossene Ausbildung / abgeschlossenes Studium in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Kommunikation oder Germanistik? Du möchtest gerne in einem Verlag arbeiten? Wenn Du alles mit Ja und heftigem Kopfnicken beantworten kannst, dann laden wir Dich herzlich ein zu unserem Speedmeeting auf der FBM18 zu kommen!

Was erwartet Dich?

Weiterlesen!

22. Juli 2018

Speedmeeting auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Verlage der Zukunft | 0 Comments

Speeddating / Speedmeeting – Wo liegt da der Unterschied? Den Traumpartner haben wir leider nicht für Dich, aber vielleicht den Traumjob.

Bücher liegen Dir sehr am Herzen und Deine Welt dreht sich rund um Medien? Du hast eine abgeschlossene Ausbildung / abgeschlossenes Studium in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Kommunikation oder Germanistik? Du möchtest gerne in der Verlagsbranche arbeiten? Wenn Du alles mit Ja und heftigem Kopfnicken beantwortet hast, dann komm zu unserem Speedmeeting auf der Frankfurter Buchmesse 2018!

Weiterlesen!

8. Juli 2018

In eigener Sache: Wir passen den Veröffentlichungsrhythmus an

Verlage der Zukunft | 0 Comments

©pixabay

Liebe Leserinnen und Leser,

Es ist wieder so weit: die Klausurenphase steht an und wir haben zu lernen,  zu tun und kräftig im diesbezüglichen Hamsterrad zu strampeln. Manche mehr, andere weniger; alle mindestens ein bisschen.
Froh sei in jedem Fall, wer keine Klausurenphasen mehr in seinem Leben hat! Wir haben sie als studentische(!) Blogger schon.
Ist aber auch nur ’ne Phase. Geht vorbei.

Bis es jedoch soweit ist melden wir uns mit frischen Neuigkeiten, Informationen und Weisheiten aus der Buchbranche und dem digitalen Leben nur noch alle zwei Wochen.

Soweit die #hardfacts.

#softfacts: allerbeste Grüße und schönstmöglichen Sonntag wünscht,
Eure VdZu-Redaktion

1. Juli 2018

Spannende Start-Ups rund um die Buchbranche

Verlage der Zukunft | 0 Comments

©pixabay

Autorin: Yasmin Shirkhani

Es gibt Stimmen, die behaupten, dass das gedruckte Buch keine Zukunft mehr hätte und dass es mit der Buchbranche bergab geht. Jedoch gibt es zugleich auch so einige innovative Ideen, welche die Branche ernsthaft revolutionieren könnten. Hier stellen wir einige Start-Ups vor, die mit eben solchen frischen Ideen die Digitalisierung in der Buchbranche voranbringen.

Weiterlesen!

UA-46076145-1