Politik, Geschichte, Soziologie, … – Der Leipziger Universitätsverlag

Während unserer Prüfungsphase benutzen wir vor allen Dingen eines – Fachbücher. Sie helfen uns, den Stoff aus den Vorlesungen zu verinnerlichen und gewiss noch einmal zu verdeutlichen, weshalb sie ein fester Bestandteil unseres Lebens sind. Doch nicht nur im Studium greifen wir auf dieses Hilfsmittel zurück, sondern auch im Beruf und in Weiterbildungen.

Der Leipziger Universitätsverlag bietet seit 1992 ein attraktives Angebot mit einem breiten Spektrum an Titeln an. Aktuell zählen knapp 1000 Stück zum Portfolio. Das Programm ist weit gefächert und der Verlag wächst kontinuierlich. Wir haben ein Interview mit dem Mitarbeiter Herrn Fischer geführt, und dabei einen Blick in den Verlag werfen können.

Weiterlesen

Lithographie: Die Mutter der modernen Druckverfahren

Das Jahr 2020 steht im Zeichen der Industriekultur in Sachsen. Seit ungefähr 500 Jahren ist unser Kulturraum geprägt durch Handel, Gewerbe und Industrie. Als Johannes Gutenberg Mitte des 15. Jahrhunderts den Buchdruck revolutionierte, avancierten Städte wie Leipzig zu Dreh- und Angelpunkten für das Buch- und Druckgewerbe. Epochal war auch die Erfindung des Flachdrucks, auf dem die meisten modernen Druckverfahren basieren. Wir möchten den Anlass nutzen, um diesen Meilenstein näher zu beleuchten.

Weiterlesen

… und was liest Du so? – Kathrin Lange

Wenn jemandem das Schreiben im Blut liegt, dann unserem heutigen Gast bei “… und was liest Du so?” – Kathrin Lange! Die Schriftstellerin und Publizistin legte eine Karriere hin, die wahrlich inspirierend ist. Nach ihrer Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin war sie im Fachbuchhandel im Bereich Theologie tätig und leitete gleichzeitig ihre eigene Firma für DTP-Design. Seit 2009 widmet sie sich als freiberufliche Autorin regelmäßig dem Schreiben. So veröffentlichte sie Jugendbücher und Krimis bei Fischer Schatzinsel und Rowohlt, mittlerweile auch politische Thriller bei Blanvalet und Jugendbücher bei Arena. Außerdem gab sie von 2002 bis 2004 die Autorenzeitschrift Federwelt heraus. Seit 2009 ist sie Dozentin für Kreatives Schreiben an der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfsbüttel, seit 2013 leitet sie zudem das Literatur Labor Wolfsbüttel. Heute spricht sie mit uns und zeigt uns ihr Bücherregal.

Weiterlesen

Wie Literatur uns hilft, Rassismus zu verstehen

„Black Lives Matter! No Justice – No Peace!” tönt es in lauten Sprechchören von den Straßen und unüberhörbar aus den medialen Formaten unserer Wahl.“What do we want? Justice! When do we want it? Now!“ wird begleitet von nachdrücklichen Transparenten und einer nicht enden wollenden Menschenmasse. Soziale Netzwerke werden überflutet von schwarzen Bildern, Denkmäler werden umgestürzt und Schweigeminuten abgehalten – all dies geschieht mit dem Zweck, Solidarität und Trauer für die schwarze Bevölkerung zu bekunden.

Weiterlesen

… und was liest Du so? – Anabelle Stehl

Buchblogger*innen sind in den letzten Jahren enorm wichtig für die Buchbranche geworden. Für Verlage bietet sich die Zusammenarbeit mit Influencer*innen geradezu an, da diese schon eine gefestigte Community und somit eine gewisse Reichweite mitbringen. Aus diesem Grund freuen wir uns, heute mit Anabelle Stehl über ihr Bücherregal sprechen zu dürfen! Mit ihrem Blog Stehlblüten hat sie sich in der Branche und unter Buchblogger*innen einen Namen gemacht. Sie liest fleißig, schreibt Rezensionen für ihre Follower, gibt Empfehlungen und Tipps und generiert auch kreativen und inspirierenden Content abseits ihrer Leidenschaft für Bücher. Am liebsten liest sie Fantasy, New Adult und feministische Literatur. Wenn sie nicht gerade in Sachen Blog unterwegs ist oder diverse Bücher durchschmökert, arbeitet sie in einer Online-Marketing-Agentur. Heute zeigt sie uns ihr Bücherregal und beantwortet unsere Fragen an sie. 

Weiterlesen