Zukunftskompetenzen von kleinen und mittelgroßen Verlagen im digitalen Wandel

Die Kleinverlage in Deutschland sind schon oft totgesagt worden und in der Tat sinkt ihre Zahle von Jahr zu Jahr. Trotzdem scheint sich diese Gruppe immer noch verhältnismäßig sicher zu sein, auch in Zukunft noch ein relevanter Teil der deutschen Kulturlandschaft zu sein. Nach einer Studie von Prof. Figge an der HTWK Leipzig kann dies aber für viele Verlage ein folgenschwerer Irrtum sein.  Die Mehrheit der deutschen Kleinverlage ist nach den Erkenntnissen dieser Studie langfristig nicht wettbewerbsfähig. Der Grund dafür ist ihre mangelhafte Vorbereitung auf die Veränderungen durch die Digitalisierung, sei es der Einfluss auf das Leseverhalten, den Wettbewerb durch neue Unterhaltungsmedien wie Streaming oder die Auswirkungen auf die Produktion und den Vertrieb von Verlagsprodukten.

Weiterlesen

Nachgefragt für Deine Zukunft – Nancy Aprile

Allgemeiner Steckbrief Name: Nancy AprileAlter: 40 JahreUnternehmen: Verlagsgruppe Beltz, Beltz & GelbergBerufsbezeichnung: Herstellerin, Dipl.-Ing. Verlagsherstellung (FH)Tätigkeiten/Aufgaben: Planung & Entwicklung neuer Projekte, Gestaltung, Koordination & PrüfungLebensmotto: Die Zukunft hängt von dem ab, was Du heute tust. Mahatma Gandhi   Welche Ausbildung / welchen Studiengang haben Sie absolviert? Ich habe nach dem Abitur eine Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien gemacht. Im Anschluss habe ich Verlagsherstellung an der HTWK Leipzig studiert. Ich bin quasi nur nach nebenan – von der Gutenbergschule (Berufliches Schulzentrum Leipzig) zum ehemaligen Gebäude der HTWK Leipzig am Gutenbergplatz gewechselt. Tatsächlich bin ich über die Studienberatung auf den…

Verlagsstadt Leipzig

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste. Heinrich Heine Leipzig schreibt eine lange Geschichte als Buch- und Kulturstadt. Um 1900 war Leipzig der wichtigste Standort für Verlage und Buchhändler in Deutschland mit mehr als 2.200 verzeichneten Unternehmen des Buchgewerbes. Auch heute ist Leipzig ein attraktiver Verlagsstandort, kann man doch seine Buchgeschichte an vielen Plätzen sehen und fühlen. Wir möchten euch zu einem literarischen Spaziergang durch Leipzig einladen und kleinere, sowie nicht ganz so kleine Verlage mit junger und auch nicht mehr ganz so junger Geschichte vorstellen. Einige sind euch sicher schon begegnet. Und…

Die BücherFrauen feiern ihr dreißigjähriges Jubiläum!

Zur Feier des 30. Jubiläums der BücherFrauen stellen wir den Verein in einem kurzen (aber knackigen) Portrait vor. Sie setzen sich unermüdlich für die Gleichberechtigung von Frau und Mann, sowie für eine weltoffene und vielseitige Gesellschaft ein und stellen sich gegen jegliche Form von Diskriminierung. Dies sollte gefeiert werden, besonders in einem turbulenten Jahr wie diesem.

Weiterlesen

Lithographie: Die Mutter der modernen Druckverfahren

Das Jahr 2020 steht im Zeichen der Industriekultur in Sachsen. Seit ungefähr 500 Jahren ist unser Kulturraum geprägt durch Handel, Gewerbe und Industrie. Als Johannes Gutenberg Mitte des 15. Jahrhunderts den Buchdruck revolutionierte, avancierten Städte wie Leipzig zu Dreh- und Angelpunkten für das Buch- und Druckgewerbe. Epochal war auch die Erfindung des Flachdrucks, auf dem die meisten modernen Druckverfahren basieren. Wir möchten den Anlass nutzen, um diesen Meilenstein näher zu beleuchten.

Weiterlesen