Zukunftskompetenzen von kleinen und mittelgroßen Verlagen im digitalen Wandel

Die Kleinverlage in Deutschland sind schon oft totgesagt worden und in der Tat sinkt ihre Zahle von Jahr zu Jahr. Trotzdem scheint sich diese Gruppe immer noch verhältnismäßig sicher zu sein, auch in Zukunft noch ein relevanter Teil der deutschen Kulturlandschaft zu sein. Nach einer Studie von Prof. Figge an der HTWK Leipzig kann dies aber für viele Verlage ein folgenschwerer Irrtum sein.  Die Mehrheit der deutschen Kleinverlage ist nach den Erkenntnissen dieser Studie langfristig nicht wettbewerbsfähig. Der Grund dafür ist ihre mangelhafte Vorbereitung auf die Veränderungen durch die Digitalisierung, sei es der Einfluss auf das Leseverhalten, den Wettbewerb durch neue Unterhaltungsmedien wie Streaming oder die Auswirkungen auf die Produktion und den Vertrieb von Verlagsprodukten.

Weiterlesen

Alexa, schreib mir ein Buch! – Künstliche Intelligenz in der Buchbranche

Wer Marc-Uwe Klings dystopischen Roman QualityLand gelesen hat, der ist vielleicht vertraut mir der Androiden-Frau Kalliope 7.3. Kalliope ist eine sogenannte E-Poetin, die zum Schreiben personalisierter Bücher entwickelt wurde. Nun hat sie jedoch eine Schreibblockade und soll verschrottet werden, wie das in QualityLand eben üblich ist.

Wenn wir an Künstliche Intelligenz, kurz K.I., denken, kommen den meisten wahrscheinlich Bilder von erschreckend menschenähnlichen Robotern und Cyborgs in den Kopf, die unser Leben kontrollieren und die Menschheit langsam aber ganz systematisch vernichten wollen. Doch was viele nicht wissen, ist dass unser Leben schon in sehr vielen Aspekten von Künstlicher Intelligenz begleitet wird. Wir finden sie beispielsweise in Algorithmen, die Kundendaten für Unternehmen auswerten, Bestellvorgänge durchführen oder riesige Datenmengen verwalten. Außerdem hat jeder, der ab und an „Alexa, schreib Käse auf die Einkaufsliste“ sagt, sich die K.I. auch schon ins Wohnzimmer geholt.

Doch was ist eine Künstliche Intelligenz eigentlich? Und welche Bedeutung hat sie für die Buchbranche?

Weiterlesen

Auf der Suche nach der Nische

Da sind wir wieder und haben euch einen Artikel zum Thema Nischenprodukte mitgebracht. Wir hoffen, er gefällt euch, denn gerade auf dem umstrittenen Markt sind Nischenprodukte eine gute Möglichkeit, um dem starken Wettbewerb zu entgehen. Das liegt daran, dass er sich vorrangig im Bereich der Bestseller und der, von der breiten Masse konsumierten, Produkte abspielt.

Weiterlesen

Influencer-Marketing – Der Weg zum Erfolg

Seit der steigenden Akzeptanz und des Einflusses des Internets entwickelte sich eine interessante Art des Marketings. Dieses erfolgt über Internet-Blogger, auch Influencer genannt. Der Begriff wird aus dem Englischen abgeleitet, von „to influence“, zu Deutsch „beeinflussen“. Damit werden Personen aus öffentlichen Netzwerken bezeichnet, die einen hohen Einfluss auf ihr Publikum ausüben und somit sehr interessant für Werbung und Vermarktung sind…

Weiterlesen

Facebook, Twitter und Co.- Die neuen Werbeplattformen für Unternehmen

Wie versprochen startet heute die neue Reihe „Woher kennst du mein Buch?“. Den Anfang macht das Konzept Social Media und die damit verbundenen Möglichkeiten.

Im Zeitalter der Digitalisierung und vor allem durch die hohe Nutzung von Social Media Portalen durch die jüngeren Generationen werden Auftritte in ebendiesen für Verlage immer wichtiger. Kaum ein Verlag hat die Wichtigkeit von Social Media noch nicht erkannt. Ein guter Webauftritt und eine starke Präsenz gehören im Marketing genauso dazu, wie diverse Werbeflyer und andere Werbemittel.

Besonders beliebt sind nach wie vor Facebook, YouTube und Twitter, jedoch kommen auch immer mehr neue Portale hinzu, wie zum Beispiel Instagram, Xing und Pinterest. Der Grund dafür soll wohl die Wirkung von Bildern auf die Zielgruppen sein.

Weiterlesen