Ehemalige Studenten der Verlagsbranche berichten über den Berufseinstieg und wo sie heute stehen

Artikel 1 mit B. Eng. Tilo Gerlach

Wie bereits angekündigt, erscheint heute das zweite Interview der neuen Reihe, in der ehemalige Studierende der Medien- und Verlagsbranche erzählen, was sie nach ihrem Studienabschluss erlebt haben, wie ihr Einstieg in das Berufsleben erfolgte und was sie heute machen.
Während sich die einen für den vermeindlich klassische Karriereverlauf entscheiden und nach dem Studium anfangen in einem bestehenden Unternehmen zu arbeiten, reizt andere der Wunsch etwas Eigenes zu schaffen, eigene Wege zu gehen, unabhängig, mit all den Risiken und Schwierigkeiten, die dazu gehören…
Ein Beispiel dafür ist Tilo Gerlach. Er beendete im Sommer 2012 sein Studium der Buch- und Medienproduktion und arbeitet seitdem zusammen mit mehreren Partnern daran, sich mit founderscope selbstständig zu machen. Gemeinsam wollen sie Startup-Unternehmen bei ihrer Gründung unterstützen und beraten diese in allen relevanten Fragen. Auch wenn das Projekt momentan noch in den Kinderschuhen steckt, war Tilo Gerlach bereit VdZu einige Fragen zu seinem persönlichen Werdegang und Founderscope zu beantworten:

Welchen Studiengang haben Sie besucht?
Buch- und Medienproduktion 08 (HTWK Leipzig)

In welchem Jahr haben Sie das Studium beendet, mit welchem Abschluss?
Sommer 2012, bachelor of engineering, Note: 2,0

Was geschah nach dem Studium?
Ich war 4,5 Monate in Südostasien. Seit ich wieder in Leipzig bin, arbeite ich daran, mich mit Freunden selbstständig zu machen: founderscope.
Nebenbei gebe ich noch Parkourshow und -workshops, übe mich im Digital Painting und unterstütze den Bitcoingedanken.
Allerdings wirft noch nix davon Geld ab.

Wie erfolgte der Berufseinstieg?
Ich bin noch arbeitslos. Das ändert sich sicher bald, wenn das mit founderscope klappt.

Könnten Sie eine Arbeitsstelle in einem bestehenden Unternehmen finden?
Über Vitamin B würde es sicher gehen. Übers Jobcenter ist es in der Verlagsbranche unmöglich. Aber wie gesagt, ich hab zur Zeit andere Pläne.

In welcher Position arbeiten Sie bei founderscope?
User Experience Designer

Was sind Ihre Aufgabenfelder?

  • Grafiken, Logos, Icons erstellen
  • Wireframes für Webseiten erstellen
  • über Startups grübeln

Wie wichtig ist es in der Branche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen?
In der Verlagsbranche? Keine Ahnung.
In der Startupbranche: Sehr Wichtig

Haben Sie Tipps an die Studierenden?
Die Welt is groß und bunt. Geht raus spielen.

die welt

Für all diejenigen, die Lust bekommen haben mehr über founderscope zu erfahren, hier noch ein Link zur Webseite von founderscope: http://founderscope.de/ . VdZu bedankt sich recht herzlich bei Herrn Tilo Gerlach und wünscht allen eine fröhliche Vorweihnachtszeit, bis zum nächsten Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.