main_banner

Eine Hommage an die Seele des Verlages -Coppenrath feiert Autoren am Tag des Schreibens

Ein wenig ist in den letzten Wochen der Eindruck entstanden, dass Verlage ihre Mittlerfunktion zwischen Autor und Leser zunehmend verlieren – wachsender Zulauf bei Self-Publishing-Plattformen, im Eigenverlag bei Amazon erstellte eBooks, eine J.K. Rowling, die  selbige gar nur über die eigene Webpräsenz Pottermore verkauft und Cora Stephans Keynote zu den Buchtagen in Berlin sprechen eine gemeinsame Sprache: Verlage dreht Euch, sonst machen sich die Autoren selbstständig und nehmen ihre Leser gleich mit.

Beim Coppenrath Verlag dreht man sich und das sieht so aus:

„Heute, 29. Juni, ist der Tag des Schreibens. Und das ist ein Grund für die Coppenrath Mitarbeiter, sich bei ihren Autoren zu bedanken. Wir sagen DANKE für tolle Geschichten, DANKE für poetische Gedichte, DANKE für inspirierende Texte – und bedanken uns mit einer lautstarken La Ola-Welle.“
Die Facebook-Community überschlägt sich mit Lob!

Dieses Video verhindert natürlich keinen Abnabelungs- und Demokratisierungsprozess, der für einige Verlage noch unsanfte Konsequenzen haben wird, aber es verdeutlicht, dass bei Coppenrath Verlegertum und Social Media für 23 Sekunden Hand in Hand gehen und wie wenig es braucht, einen wirklichen Unterschied zu machen.
Da möchte man doch einfach mal „Danke“ sagen!

Tags: , , ,

Lass uns doch einen Kommentar da.

UA-46076145-1