Publishers’ Forum 2019

Am 09. und 10. Mai 2019 war es wieder soweit: namhafte Größen der Verlagsbranche, Professoren und Medienunternehmen hatten die Chance am Publishers’ Forum in Berlin teilzunehmen. Diskutiert wurde vor allem über gegenwärtige und zukünftige Entwicklungen in der Buchbranche.
Neben medialen Partnern, wie dem Börsenblatt und dem Buchreport, war Klopotek der Hauptsponsor der Veranstaltung und ermöglichte, großzügigerweise zwei von unseren VdZu-Mitgliedern die Teilnahme an dem Forum. Diese zwei Tage boten die Möglichkeit der internationalen Vernetzung und viele bekannte Gesichter der Branche besuchten Vorträge und Diskussionsrunden und gestalteten diese mit.  Darunter unter anderem Sara Sargent, von Penguin Random House aus den USA, die darüber sprach, wie Verleger mit neuen Partnern und Konkurrenten umgehen und ihre Rolle in neuartigem Storytelling erweitern. In ihrem Vortrag präsentierte sie Projekte, die Erfolge in diesem Gebiet erzielten. Ein Beispiel ist die Netflix Serie “Stranger Things”, die nach dem großen Erfolg der ersten Staffel von Penguin Random House als Buchreihe veröffentlicht wurde.
Aber nicht nur über neue Content-Möglichkeiten wurde gesprochen, sondern auch über die sich stetig verändernde Branche im Allgemeinen.
Ein großer thematischer Punkt, dem sich Verlage stellen müssen, ist die Frage der Geschwindigkeit in der Branche. Wie kann man in Zukunft mit den Bedürfnissen der Endkunden mithalten?
In “Das Kerngeschäft in Verlagen neu denken – Der große Umbau” sprachen beispielsweise Zoë Beck (Culturebooks), Joerg Pfuhl (Holtzbrinck) und Christian Schuhmacher-Gebler (Bonnier-Gruppe) über solche Fragen.
Am zweiten Tag startete Ashleigh Gardner mit einem Vortrag über den großen Erfolg von Plattformen wie Wattpad. Die Tragweite verdeutlichte sie am Beispiel von Anna Todd’s “After” Reihe, die oft als glorreiches Beispiel für derartige Selfpublishing-Möglichkeiten, mit anschließendem Verlagsvertrag gilt.

Abschließend betrachtet bot das Forum unseren beiden VdZu-Mitgliedern eine tolle Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und Einblicke in zukünftige Verlagstrends zu erhalten. Wir sind sehr dankbar, dabei gewesen zu sein.

Mit großer Dankbarkeit und vielen neuen Ideen für die Zukunft,
Eure VdZu-Readktion.

 

Artikel von: Laura Sophie Tischer & Sophie Franke

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.