Bachelorstudiengang Buchwissenschaft an der LMU München

Die LMU München bietet an der Fakultät Sprach- und Literaturwissenschaften den Studiengang Buchwissenschaft an. Dieser Bachelorstudiengang kombiniert wirtschaftswissenschaftliche und kulturwissenschaftliche Inhalte mit berufspraktischen Kursen.
In einer Regelstudienzeit von sechs Fachsemestern erhalten die Studenten eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung. In Seminaren und Vorlesungen zur Buch- und Buchhandelsgeschichte – etwa zur Sozialgeschichte des Autors oder zur Geschichte der Zensur – gewinnen sie die wissenschaftlichen Methoden zur Analyse kultureller Phänomene.

Lehrbeauftragte aus der Praxis vermitteln daneben aktuelle Kompetenzen in der Verlagsarbeit, im Vertrieb und im Marketing. Weiterhin erlernen sie Grundlagen der BWL, juristische Grundkenntnisse in Medien und Urheberrecht, rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen des Buchmarkts, Wissen zur Programm- und Sortimentsplanung sowie zur Anwendung wissenschaftlicher Methoden und allgemeiner Informationskompetenzen. Gegenstand ist primär das Medium Buch in seinen wirtschaftlichen, kulturellen / historischen und auch technischen Aspekten. Immer wichtiger werden daneben die neuen Medien sowie moderne Vertriebsformen.

Zu dem Hauptfach (120 ECTS) muss ein Nebenfach (60 ECTS) gewählt werden. Mögliche Nebenfächer sind Antike und Orient, Geschichte, Informatik, Katholische Theologie, Kommunikationswissenschaft, Kunst / Musik / Theater, Philosophie, Rechtswissenschaften, Sprache / Literatur / Kultur und vergleichende Kultur- und Religionswissenschaften. Außerdem entscheidet man sich für ein Wahlpflichtmodul (EDV Kompetenz oder Sprachpraxis).

Ebenso zentral wie die Inhalte des Studiums sind sowohl Teamwork der Studierenden, die in verschiedenen Projekten zusammenarbeiten, als auch die Kontakte mit Fachleuten aus Verlag und Sortiment. So entsteht schon während des Studiums ein Netzwerk mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, von dem alle profitieren können. Der Studiengang bildet für alle Berufsfelder der Buchhandels- und Verlagsbranche (zum Beispiel Herstellung, Vertrieb, Lektorat, PR) aus.

Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Voraussetzung ist neben der allgemeinen Hochschulreife eine abgeschlossene Berufsausbildung als Buchhändler(in)  oder Medienkauffrau/ -mann Digital und Print oder eine gleichwertige ausländische Berufsausbildung. Pro Jahr werden etwa 25 Studierende aufgenommen. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium erhält man den Bachelor of Arts.

An der LMU in München werden Studienbeiträge in Höhe von 500 Euro pro Semester erhoben.
Für München spricht neben der Qualität der Universität die große Anzahl von Unternehmen der Verlags- und Medienbranche, die hier angesiedelt sind. Diese stellen nicht nur kompetente Lehrbeauftragte und interessante Nebenjobs für Studentinnen und Studenten zur Verfügung, sondern bieten auch ein exzellentes Umfeld für die Suche nach attraktiven Arbeitsplätzen nach Abschluss des Studiums.

Um sich noch genauer zu informieren, bietet die LMU jedes Jahr im Februar den „Tag der offenen Tür“ an.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Franziska Mayer (Studiengangskoordination).

Mehr Informationen:
[www.buchwissenschaft.uni-muenchen.de| LMU |19.04.2011]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.