Türchen #9 – noch 15 Tage bis Weihnachten

Photobucket

Jetzt bin ich offenbar in der Abteilung „Kochen und Backen“ gelandet. Auf den Buchrücken kann ich Titel wie „Der süße Brei – Kochen für Kleinkinder“, „Leckere Kuchen für die Großmutter“ oder „Tischlein, deck dich“ erkennen. Ich entscheide mich schließlich für „Märchenhafte Weihnachtsrezepte“.
Schon als ich das Buch aufschlage, steigt mir der Duft von Zimt entgegen. Es gibt sogar ein Vorwort der Autorin, in dem sie erklärt, dass die vorgestellten Rezepte in ihrer Familie über Generationen von der Mutter an die Tochter weitergegeben wurden. Ihre Urururgroßmutter war sogar so bekannt für ihr Gebäck, dass man sich später erzählte, sie hätte in einem aus Teig gebackenen Haus gelebt. Böse Zungen behaupten sogar, sie hätte kleine Kinder dort hin gelockt, aber ihre Urururenkelin vermutet, dass die Kinder ganz allein vom Duft der frischen Backwaren angezogen wurden.
Nach einem kurzen Blick ins Register finde ich dieses Rezept für meine liebste Weihnachtssüßigkeit:

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

  • 125 g Sirup

  • 125 g Honig
  • 
250 g Zucker
  • 
60 g Margarine
  • 
60 g Kakao
  • 
20 g _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _gewürz
  • 
500 g Mehl
  • 
1 Ei
  • 
etwas Salz
  • 
5 g Hirschhornsalz
  • 
5 g Pottasche

  • 1/8 l Wasser
  • 
50 g gehackte Mandeln
  • 
nach Geschmack Rosinen, Zitronat und Rumaroma
Und jetzt die Zubereitung:
  • Sirup, Margarine und Zucker in einem Topf erhitzen
  • Triebmittel (Pottasche und Hirschhornsalz) getrennt in jeweils einem Glas Wasser auflösen
  • Mehl, Kakao, _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _gewürz, Salz, Mandeln und Ei in eine Schüssel geben
  • Triebmittel hinzufügen und leicht vermengen
  • Sirupmasse hinzugeben und gut kneten
  • Teig eine Stunde lang abgedeckt ruhen lassen
  • Ausrollen, Formen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren
  • Bei 180°C im Ofen 10 – 12 Minuten backen
  • Tipp: Die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ sind fertig gebacken, wenn die beim Eindrücken mit dem Finger entstehende Delle von selbst zügig verschwindet.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen und in einer Blechdose zusammen mit einem Apfel oder einer Scheibe Brot aufbewahren, bis die Gebäckstücke weich sind (ca. 3 Wochen)

Schon wenn ich das lese läuft mir derart das Wasser im Mund zusammen, dass ich das Buch lieber schnell wieder weglege und mich dem nächsten Regal widme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.