Die Penguin Random House Verlagsgruppe

Die Penguin Random House Verlagsgruppe ist Teil der internationalen Verlagsgruppe Penguin Random House. Diese gehört zum Medienkonzern Bertelsmann SE & Co. KGaA. Seit dem 01. Juli 2013 ist Penguin Random House die größte Publikumsverlagsgruppe der Welt.

Die Penguin Random House Verlagsgruppe hat ihre Ursprünge im traditionsreichen C. Bertelsmann Verlag, der 1853 in Gütersloh gegründet wurde. Sie umfasst 800 MitarbeiterInnen. Der Hauptsitz liegt in München, weitere Standorte sind Gütersloh und Berlin. CEO ist Thomas Rathnow.

 

Die Verlage

Aktuell gehören zur Penguin Random House Verlagsgruppe 47 Verlage, die unter anderem

  • Belletristik
  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Sachliteratur
  • Ratgeber
  • Theologie
  • Hörbücher
  • sowie Ebooks

verlegen.

Zu den bekanntesten Verlagen gehören beispielsweise:

  • Goldmann
  • Heyne
  • Blanvalet und
  • C. Bertelsmann.

Monatlich werden insgesamt 200 neue Titel publiziert.

 

Die AutorInnen

Zu den bekanntesten AutorInnen zählen internationale Größen wie George R. R. Martin, Stephen King, Salman Rushdie, Dörte Hansen, E. L. James, Charlotte Link, Christopher Paolini sowie Barack und Michelle Obama.

 

Geschichte

1835 wurde in Gütersloh der christlich-konservative C. Bertelsmann Verlag gegründet, aber bereits 1944 wieder kurzzeitig geschlossen. Grund war die illegale Beschaffung von Papier.

1968 vereinigten sich elf Publikums- und Sachbuchverlage zur Bertelsmann Gruppe, deren Hauptsitz 1972 von Gütersloh nach München umzog.

1974 nahm die Verlagsgruppe den Blanvalet Verlag auf – weitere Verlage folgten.

1998 kaufte Bertelsmann den amerikanischen Verlag Random House, dessen Namen die Verlagsgruppe 2001 weltweit annahm.

2013 führten Bertelsmann und Pearson ihre Verlagsgruppen – Random House und Penguin – zur größten Publikumsverlagsgruppe der Welt zusammen: Penguin Random House. Weitere Verlage schlossen sich dieser an.

2020 wurde Bertelsmann alleiniger Eigentümer und die deutsche Verlagsgruppe Random House agiert seither unter dem Namen “Penguin Random Verlagsgruppe.

 

Nachhaltigkeit

Im September 2018 veröffentlichte der Penguin Verlag das Sachbuch “Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen” von Harald Lesch und Klaus Kamphausen. Darin geht es um Lösungsansätze, Handlungsmöglichkeiten und Ideen für ein gedeihliches Zusammenleben. Besonders ist daran, dass es das erste Buch überhaupt ist, welches von der Penguin Random House Verlagsgruppe im besonders nachhaltigen “Cradle to Cradle”-Prozess produziert wurde.

“Cradle to Cradle” bedeutet ins Deutsche übersetzt “Von der Wiege zur Wiege” und ist aktuell der höchste Standard für eine ökologisch verträgliche Produktion. Dabei werden alle verwendeten Produkte so ausgewählt, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus erneut in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt werden können. Alle Inhaltsstoffe der “Cradle to Cradle”-Produkte wurden vorher von Umweltinstituten auf Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit überprüft und speziell für Kompostierung bzw. umfassendes Recycling konzipiert. Für den Druck wird Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit komplett recyclebaren Pflanzenölfarben verwendet und auf das Einschweißen der Bücher wird verzichtet.

 

Autorin: Katharina Otzen

 

Textquellen:

https://www.penguinrandomhouse.de

https://www.bertelsmann.de/verantwortung/projekte-weltweit/projekt/cradle-to-cradle-verlagsgruppe-random-house-setzt-auf-nachhaltigkeit.jsp

Bildquelle:

https://service.randomhouse.de/logos.jsp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.