3. Mobile Publishing-Gipfel: Content goes Tablet PC (am 31.05.2011 im Literaturhaus, München)

Am 31. Mai findet in diesem Jahr zum dritten Mal der Mobile Publishing-Gipfel in München statt. Unter dem Slogan Content goes Tablet PC hat der Veranstalter, unser Kooperationspartner Akademie des deutschen Buchhandels, Gastreferenten aus allen Sparten der Branche geladen. Diskutiert werden Strategien und Geschäftsmodelle des Mobile-Publishing für Verlage, ebenso wie neue Workflow- und Prozessorganisationen. Dreh- und Angelpunkt ist der App-Markt und dessen Potenzial für die Verlagsbranche. In Vorbereitung auf den Gipfel stehen die Referenten: Christian Hoffmeister, Geschäftsführer Bulletproof Media Steffen Meier, Verlagsleiter Online im Verlag Eugen Ulmer Rede und Antwort. Ein Blick auf die aktuellen Trends und Entwicklungen aus Sicht…

Interface Design an der FH Potsdam

Springmo / photocase.com Der Begriff „Interface“ bezeichnet die immer wichtiger werdende Schnittstelle zwischen Mensch und Technik. Ob es sich nun um Handys, Computer oder auch eBook-Reader handelt, sie alle haben ein Interface. Dieses soll für den Nutzer leicht bedienbar und emotional ansprechend sein, außerdem Freude an den Interaktionen vermitteln. Die Aufgabe des Interfacedesigners besteht also darin, Funktionalität und Ästhetik miteinander zu verbinden, denn er gestaltet mit der Bedienoberfläche auch das Gesicht eines Gerätes. Die Fachhochschule Potsdam ist bisher die einzige Hochschule in Deutschland, die Interfacedesign anbietet – ein Grund genauer hinzuschauen.

Mister Wong – Alternative zum Fachbuch?

Der Social Bookmarking Dienst Mister Wong ist eine freie Bibliothek digitaler Dienste, das heißt „Stöbere in tausenden spannenden Dokumenten oder „befreie“ eigene Texte von deiner Festplatte und teile sie mit der Öffentlichkeit“. Dabei reicht die Bandbreite der angebotenen Texte von Rezepten, über Kurzgeschichten und Broschüren bis hin zu Präsentationen und Hausarbeiten. Besonderes Feature für dich als Autor: Du legst mit der Creative Common Lizenz fest, unter welchen Bedingungen deine Dokumente veröffentlicht werden. Mit diesem breitgefächerten Angebot erreicht Mister Wong nicht nur die jungen Leute/Studenten, sondern auch Hausfrauen Gewerbetreibende bzw. solche, die es werden wollen. <br> Wie die meisten solcher Dienste…

AppStore versus Android Market – Wo bleiben die Apps der deutschen Verlage?

Eine wichtige Frage für die Verlagsbranche: Soll sie sich neben der Entwicklung von Apps für Apple-Produkte auch auf den Android Market stürzen? Lohnt sich der Aufwand? Es ist schon fast ermüdend, schaut man sich in den gängigen Foren die Diskussionen zum Thema iPhone und iPad an. Die einen betrachten diese Geräte als Himmelsgeschenk, die anderen können darüber nur die Nase rümpfen. Fakt ist: Apple hat die Verlagsbranche neu aufgewirbelt. Wirft man einen Blick in den AppStore, kommt man über die Anzahl der Apps aus dem Staunen nicht mehr heraus. Doch Apples Alleinstellungsmerkmal ist passé. Mittlerweile haben auch andere Gerätehersteller mit…

Christian Hoffmeister (Bulletproof Media) im Interview: Produktkonzeption für das iPad

Christian Hoffmeister, geschäftsführender Gesellschafter von Bulletproof Media, wird am Mo., 21.02.2011, ein Seminar zur „Konzeption von Multimedia-Magazinen für das iPad“ in München halten. Eine Veranstaltung der Buchakademie. Vorab eine Meinungsumfrage. Im ersten Jahr nach dem Launch hat Apple weltweit 15 Mio. iPads abverkauft. Die Hauptargumente für elektronische Lektüre sind einfache Handhabung und Flexibilität. Was erwarten die iPad-User? In Bezug auf die Nutzung zu aller erst eine einfache Auffindbarkeit und schnelle, selbsterklärende Bedienung. D.h insbesondere dass die Umsetzungskonzepte auf App-Ebene einfach sein müssen, gerade was die Bezahlung oder Anmeldung betrifft. Außerdem sollten die Einzelprodukte schnell downloadbar sein. Wichtig bei Einzelprodukten ist…