main_banner

Einblicke: Frauen gehen in Führung. Der Messerundgang der BücherFrauen auf der Leipziger Buchmesse 2018

An einem verschneiten Freitagmorgen trafen sich über zehn Frauen – und auch zwei Männer –  vor der Leipziger Messe. Die beiden BücherFrauen Barbara Neeb und Katharina Schmidt haben in Zusammenarbeit mit Verlage der Zukunft, einem studentischen Blog der HTWK Leipzig, den Messerundgang zum Thema „Frauen gehen in Führung“ organisiert und Eintrittskarten für die Leipziger Buchmesse verlost.

Zu Besuch bei Nora Haller, stellvertretende Programmleiterin beim Piper Verlag

Mit einer deutlichen Verspätung kam die neugierige Runde beim Stand von Piper an. Doch Nora Haller begrüßte die Frauen schwungvoll und souverän und konnte sich zum Glück auch über den gesetzten Rahmen Zeit nehmen, um mit den Interessierten über ihr Verständnis von „Frauen gehen in Führung“ zu sprechen. Neben Details zu ihrem Werdegang gab es spannende Einblicke in die Programmarbeit bei Piper, wo es im Moment ein reines Frauenteam bis in die Verlagsspitze gibt. Wie finden Manuskripte ihren Weg als Bücher, wie sieht der Berufsalltag aus und wie kommen Frauen in Führungspositionen – auf diese Fragen gab Nora Haller gern und kenntnisreich Anwort.

Die BücherFrauen stellen sich am Stand vor

Da die zweite Station unseres Rundgangs krankheitshalber ausfiel, legten wir stattdessen kurzentschlossen einen Stop am Stand der BücherFrauen ein. Hier vermittelte Inka Bankwitz, Regionalsprecherin der BücherFrauen Rhein-Neckar einen umfassenden Überblick in den bundesweiten Verein, der Frauen in der Buch- und Medienbranche zusammenbringt. Und wies mit Blick auf die beiden männlichen Teilnehmer darauf hin, dass auch wenn sich die BücherFrauen explizit an das weibliche Geschlecht richten, Männer ebenfalls Mitglied werden können – allerdings gab es bislang noch keine Anfrage.

Zu Besuch bei Susanne Schüssler, Verlagsleiterin beim Wagenbach Verlag

Die letzte Station des Messerundgangs war der Stand des Wagenbach Verlags. Frau Schüssler empfing die Teilnehmerinnen sehr herzlich und gab zunächst einen kurzen Abriss über den Verlag und seine Kernkompetenzen, der sich als unabhängiger Verlag mit politischem Schwerpunkt seit inzwischen fünfzig Jahren etabliert hat. Interessierte Teilnehmer durften sich die Verlagsgeschichte als Buchpräsent mitnehmen. Dass basisdemokratische Entscheidungen bei Buchprojekten und die Gleichstellung der Geschlechter im Verlag große Bedeutung haben, wurde sehr positiv aufgenommen. Ebenso interessant war zu hören, dass nach Ansicht der Verlagsleiterin die Branche immer aufgeschlossener für weibliche Führungskräfte wird.

Damit endete der Messerundgang 2018. Die Teilnehmenden bedankten sich für diesen sehr informativen Einblick in die Buchwelt und zerstreuten sich in alle Richtungen der Messe, um den restlichen Messetag durch die Hallen zu stromern.

 

Autor: Saskia Liske

Tags: , , , , ,

Lass uns doch einen Kommentar da.

  • Archiv

  • Verlage der Zukunft teilen


    Instagram
  • Kooperationspartner

    Buchakademie

    Buchmesse

    FuturePublish

    Leipziger Buchmesse

    MediaText Jena

    Bücherfrauen

    ECPMF

    ECPMF

  • Messeführungen auf der Leipziger Buchmesse 2017

    Auch auf der Leipziger Buchmesse 2017 veranstalten wir wieder unsere Messeführungen! Neben der traditionellen Führung der Bücherfrauen gibt es diesmal einen Rundgang zum Thema Fantasy-Verlage. Die genauen Infos und das Anmeldeformular findet ihr ab sofort >>hier<<.
  • Beliebte Themen

UA-46076145-1