Fischer Jugendbuch startete Flashmob

http://www.facebook.com/FischerFJB
Pre-Read-Flashmob auf der frankfurter Zeil                     © S. Fischer Verlag GmbH

Die Facebook-Seite des Fischer Jugendbuch Verlags (FJB) aus Frankfurt am Main entwickelt sich zu einem echten Vorreiter was innovatives Marketing im Social Web angeht.

Mit kreativen Aktionen wie dem Pre-Read-Flashmob am 2.2.2011 zum Titel „Cassia & Ky – Die Auswahl“ von Allie Condie auf der frankfurter Zeil und einer bunten Mischung aus Mitmachaktionen und Gewinnspielen hat die Facebookseite innerhalb von wenigen Tagen einen enormen Fanzuwachs erhalten (am 17.1. waren es noch 2000 Fans, heute sind es 3303).

Der Mitmachgedanke ist auf der Facebook-Seite besonders lebendig. In vielen privaten Beiträgen stellen Fans Fragen oder teilen ihre Leseerfahrungen mit. Die Gründung eines formspring.me-Forums durch den Verlag ist ebenfalls ein Schritt in Richtung Austausch.

Den eigentlichen Coup hat FJB allerdings mit der Aktion des Pre-Read-Flashmob und dem damit verbundenen viralen Marketing zur Aktion und dem Buch gelandet. Angefangen mit der Website zum Buch, die zu Kettengedichten und Gewinnspielen einlädt und die natürlich zur Ankündigung des Flashmobs genutzt wurde, über den Twitter-Account und die Facebook-Seite und nicht zuletzt durch zahlreiche aufmerksam gewordene Blogger, wurde allerorts verbreitet und angekündigt. Dass sich am Ende nur relativ wenige Besucher auf der Konstablerwache zu heißen Getränken und gemeinsamem Lesen einfanden, ist bei diesem viralen Erfolg eigentlich nebensächlich. Doch damit es das nächste Mal richtig erfolgreich wird, bietet sich, neben wärmeren Temperaturen, auch eine verstärkte lokale PR an, zum Beispiel durch Ankündigungen in frankfurter Buchhandlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.