main_banner

Verlagsmarketing auf Youtube

Innovative Geschäftsmodelle

CC Namensnennung, erstellt von Romy V. Reichert

 

Youtube. Die mit Abstand größte und beliebteste Videoplattform in Deutschland. Über eine Milliarde Videos werden pro Tag angeklickt und besonders bei jungen Nutzern ist der tägliche Youtube Konsum zum Alltag geworden. Auch die Ersteller der Videos sind zahlreich und zu jedem Thema kann man etwas finden. Einige Youtuber haben eine Reichweite, die der von Prominenten gleicht.

Das wollen sich Firmen nicht entgehen lassen und nutzen die Videoproduzenten für ihre Werbezwecke. Für viele Unternehmen ist dies ein hervorragender Weg, die Zielgruppe der Zuschauer anzusprechen und das für einen, im Gegensatz zu herkömmlichen Marketingmethoden, günstigen Preis.

Doch, wie sieht es mit Büchern aus? Auch Verlagen bietet sich die Möglichkeit, auf dem Videoportal Marketing zu betreiben. Das tun sie auf verschiedenen Wegen: Einige Verlage haben eigene Youtube Kanäle auf denen sie Videos hochladen. Vor allem Jugendbuchverlage sind hier zu finden, da viele Jugendliche auf Youtube unterwegs sind und die Videos ansehen könnten.

Ein Beispiel dafür ist Fischer FJB, ein Verlag der Fischerverlage, welcher sich an junge Erwachsene richtet. Der Kanal hat knapp eintausend Abonnenten und die einzelnen Videos haben gute Aufrufzahlen, wobei die Anzahl schwankt. Auf dem Kanal findet man hauptsächlich Trailer zu Büchern, Interviews mit Autoren und vereinzelt auch andere Videos. Dieser Kanal ist also nicht unbedingt typisch, da hier kein Videoersteller über sich berichtet, sondern Werbung für einzelne Produkte des Verlags gemacht werden, ähnlich wie auf einer Facebookseite. Das ist ja auch völlig legitim, doch kaufen die meisten Menschen auf Empfehlung von Personen, die sie kennen. Man kennt jedoch nicht immer Leute, die die Produkte benutzen,  die einen interessieren. In unserem Fall kennen wir nicht immer Leute, die lesen, oder die den gleichen Lesegeschmack teilen.

In diese Lücke springen die sogenannten “Booktuber“, Leute, die auf Youtube über Bücher sprechen und beispielsweise Rezensionen dazu veröffentlichen, ähnlich einem Blog. Diese Kanäle haben nicht annähernd die Reichweite der Youtube “Stars“, dennoch gibt es viele Zuschauer, die diese aktiv verfolgen und auf ihre Ratschläge hören. Man findet hauptsächlich Videos über weit verbreitete Genres, sehr viel Fantasy und Jugendbücher.

Wie können Verlage davon profitieren? Zum einen durch das Erwähnen ihrer Produkte durch die Youtuber ohne ihr eigenes Zutun. Wenn ein Buch in den Videos erwähnt wird, bekommt es Aufmerksamkeit von den Zuschauern und anderen Youtubern, die das Buch möglicherweise auch erwähnen. Das liegt natürlich nicht in den Händen des Verlags. Zum anderen gibt es aber auch Möglichkeiten, gezielt Marketing auf Youtube zu betreiben. Weniger geeignet wäre zum einen der schlechte Weg: Man gibt dem Youtuber gegebenenfalls eine vorgefertigte Meinung und vielleicht ein bisschen Geld dafür, dass er das Produkt positiv erwähnt. In der Buchbranche ist das nicht ausgeschlossen, doch ein eher unüblicher Weg, da die Glaubwürdigkeit des Videoerstellers und des Verlags darunter sehr zu leiden hätte. Eine andere Möglichkeit ist es, den Youtubern kostenlose Bücher im Gegenzug für eine ehrliche Rezension zu geben. Viele Verlage haben für Blogger und Youtuber vorgefertigte Formulare auf ihren Seiten, um diesen Vorgang zu erleichtern.

Es gibt in letzter Zeit auch häufiger Aktionen der Verlage, um bestimmte Bücher auf Youtube zu vermarkten. Eine davon ist vom Carlsen Verlag und betrifft deren Neuerscheinung “Auf immer gejagt“ von Erin Summerill. Hier kann man sehr schön die Verbindung zwischen dem eigenen Youtube Kanal von Carlsen und eigenständigen Youtubern sehen.Carlsen hat ein sogenanntes “Tag“ Video hochgeladen, in dem eine Mitarbeiterin sieben Fragen zu dem Buch beantwortet, dazu wurden in dem Video einige Youtuber dazu aufgerufen, ebenfalls diese Fragen zu beantworten. Jeder Youtuber, der auch an dem Tag teilnimmt, bekommt ein Rezensionsexemplar des Buches. Somit bekommt Carlsen von vielen Youtubern gleich zwei Videos zu ihrem neuen Buch und somit auch eine ziemlich hohe Aufmerksamkeit der Zuschauer. Ähnliche Vermarktungsaktionen gab es bereits zu anderen Büchern und ich denke, dass dies in nächster Zeit häufiger gemacht wird, da Verlage vor allem junge Leser gut über die Social Media Kanäle erreichen können.

Das ist meines Erachtens auch einer der Knackpunkte am Marketing über Youtube. Es wird viel über “Mainstream“ Titel gesprochen, vor allem von “Booktubern“ mit großer Reichweite. Ebenfalls wird viel von den großen Publikumsverlagen gelesen. Man hört auch mal was von kleinen Verlagen oder Büchern, die seltener gelesen werden, aber danach muss man meist explizit suchen und solche Videos haben oft auch weniger Aufrufe als Videos über bekanntere Titel.

Nichtsdestotrotz ist Youtube ein Portal, das von Verlagen auch in Zukunft nicht ignoriert werden darf, da es so allgegenwärtig im Leben vieler, vor allem junger, Menschen ist.

 

Autor: Josie Staats

Tags: , , , , ,

2 Responses to “Verlagsmarketing auf Youtube”

  1. Paul says:

    Jo, sehe das ähnlich. Auch wenn ich diese ganzen marketingbegriffe alle n bissi krebsig finde :/

  2. Sophia says:

    Auf jeden Fall sollte man immer mit der Zeit gehen. Gerade jetzt, wo Influencer Marketing und Online-Werbung, als auch -Bestellungen wichtiger und beliebter denn je werden, darf man sich nicht davor verschließen.
    Ich finde Verlage können durchaus davon profitieren.
    Weiter so! Toller Blog, tolles aktuelles Thema, mehr davon!
    Grüße Sophia

Lass uns doch einen Kommentar da.

UA-46076145-1