main_banner

Optimierung von Geschäftsprozessen in Verlagen als Antwort auf den digitalen Wandel

Der Trend zum digitalen Buch ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nachdem Amazon bereits 2010 verkündete, mehr digitale als gedruckte Bücher verkauft zu haben, zieht jetzt auch eBook.de (früher Libri.de) nach. Der Geschäftsführer Per Dahlheimer gab bekannt, dass letztes Jahr 53% [1] der verkauften Bücher nie einen Drucksaal gesehen haben.

Inwieweit sich die Verlagsbranche bereits auf den Wandel eingestellt hat, soll durch eine Online-Umfrage der Kommission Geschäftsprozesse des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren (Teil des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels) herausgefunden werden. Unter dem Titel „Digitaler Wandel und Geschäftsprozesse in der Verlagsbranche“ werden Verlage und Verlagsdienstleister zu internen Geschäftsprozessen befragt.

Ziel der Umfrage ist es, den Kenntnisstand in der Verlagsbranche zu Methoden der Prozessanalyse und –optimierung abzufragen sowie auf die Wichtigkeit der Optimierung von Geschäftsprozessen und der damit verbundenen Kostenreduzierung aufmerksam zu machen.

Interessenten können an der Umfrage unter folgendem Link teilnehmen: https://de.surveymonkey.com/s/JPY9MMH
Das Ergebnis der Umfrage wird voraussichtlich im März veröffentlicht.

 photo boev_web_zps61ee6737.jpg

[1]..http://www.telekom-presse.at/E-Books_ueberholen_nach_Amazon_auch_auf_eBook-de_gedruckte_Buecher_.id.24220.htm

Tags: , , , , , , , , , ,

3 Responses to “Optimierung von Geschäftsprozessen in Verlagen als Antwort auf den digitalen Wandel”

  1. Judith says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    gibt es die Ergebnisse zu der Umfrage bereits? Ich habe sehr hohes Interesse und würde mich riesig drüber freuen!

    Danke & LG
    Judith

  2. Geraldine says:

    Danke für den Hinweis. Dann warten wir mal gespannt die Ergebnisse ab. Werden die dann ebenfalls hier bekannt gegeben?

Lass uns doch einen Kommentar da.

UA-46076145-1