main_banner

Posts Tagged ‘Leipziger Buchmesse’

Speedmeeting auf der Leipziger Buchmesse 2017

März 1st, 2017 | Messe, Verlage der Zukunft | 0 Comments

Du bist interessiert an der Verlagsbranche und hast in diesem Bereich ein erfolgreiches Studium abgeschlossen? Jetzt fehlt dir nur noch der passende Job, damit du deine gelernten Kenntnisse effektiv nutzen kannst? Dann bist du bei uns genau richtig!
Das Speedmeeting von Verlage der Zukunft ist eine Veranstaltung, bei der ihr als junge Nachwuchstalente mit den Führungskräften der Verlagsbranche in Kontakt treten könnt. Auch auf der Leipziger Buchmesse 2017 sind wir wieder dabei!

Dieses Jahr haben wir den Ravensburger Verlag, Neobooks, den Audio Verlag, die Personalagentur Dörrich Kleinhans und Partner, Mediatext sowie Bommersheim Consulting zu Gast.
In 8-minütigen Bewerbungsgesprächen in zwangloser Atmosphäre habt ihr die Möglichkeit, das Führungspersonal unserer vier Gastverlage kennenzulernen. Nutzt diese einmalige Chance, um Kontakte zu knüpfen, Eindrücke zu sammeln und zu hinterlassen, Informationen aus erster Hand zu erhalten und möglicherweise einen super Job zu ergattern. Gleichzeitig haben die Unternehmen der Verlags- und Medienbranche die Chance, talentierte, engagierte Nachwuchskräfte zu treffen.

Ab sofort könnt ihr euch für das Speedmeeting in Leipzig bewerben:
Sendet uns euren Lebenslauf mit Angabe des Studiengangs oder eurer Ausbildung an:
speedmeeting@verlagederzukunft.de

Die Bewerbungsfrist endet am 12. März 2017.

Zusammen mit der Personalagentur Dörrich Kleinhans & Partner wählen wir aus allen Bewerbern 10 Teilnehmer aus, welche außerdem jeweils ein Tagesticket für die Messe erhalten.

Bitte gebt an, ab wann ihr dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen könnt, ob ihr räumlich flexibel seid und für welche Bereiche ihr euch interessiert!
Detaillierte Informationen erhaltet ihr nach Eingang eurer Bewerbung. Für weitere Fragen stehen wir euch natürlich gern zur Verfügung.

Datum: 24. 03. 2017

Uhrzeit: 13.00-16.00 Uhr

Ort: Messegelände Leipzig, CCL Seminarraum 6/7

Bewerbung: bis 12.03. per Mail an speedmeeting@verlagederzukunft.de

Speedmeeting 2015 auf der Leipziger Buchmesse

März 23rd, 2015 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

Wie jedes Jahr fand auch der diesjährige Karrieretag auf der Leipziger Buchmesse viel Zuspruch und natürlich durfte dabei „Verlage der Zukunft“ nicht fehlen!

Unser Team hat dafür das beliebte Speedmeeting organisiert, was nun schon zum achten Mal stattfand.

Hierbei ging es darum Verlagen und dem Branchennachwuchs die Chance zu geben sich einander vorzustellen und sich kennenzulernen. Jede der 10-minütigen Gesprächsrunden wurde intensiv genutzt, bevor seitens der Bewerber der Platz gewechselt werden musste. Natürlich war auch für Getränke und Snacks gesorgt, sodass niemandem die Energie ausgehen musste. Dafür sei der Leipziger Buchmesse noch einmal herzlich gedankt!

Im Anschluss gab es noch ein lockeres Zusammensein, wobei uns natürlich das ausgesprochen positive Feedback sehr gefreut hat. An dieser Stelle möchten wir uns daher noch einmal ganz herzlich bei den teilnehmenden Verlagen Ravensburger, Coppenrath, Bookwire, mediaTEXT, Bommersheim Consulting, Oettinger, Audioverlag sowie der Personalagentur Sabine Dörrich und den Bewerbern bedanken, die das Speedmeeting auch dieses Jahr wieder zu einer gelungenen und interessanten Veranstaltung gemacht haben!

Wir hoffen nun, dass auch auf der Frankfurter Buchmesse viele Interessierte dabei sein werden, und laden Euch dazu ein, es doch auch mal zu versuchen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 Euer VdZu-Team

Wo sind die digitalen Produkte der Kinderbuchverlage? – Resümee der Leipziger Buchmesse 2015

März 20th, 2015 | Meinung & Kritik, Verlage der Zukunft | 0 Comments

Druck

Getreu dem Themenschwerpunkt „digitale Produkte für Kinder“ machten wir uns auf, um von der Leipziger Buchmesse über Trends und neue Produkte zu berichten. Der Mangel an Vorab-Tweets und Facebook-Posts von uns verrät vielleicht schon, dass sich dies schwieriger als erwartet gestaltete.

Die Leipziger Buchmesse ist keine Verkaufs-, sondern eine Ausstellungsmesse. Die Verlage präsentieren also ihre neuen Produkte, in der Hauptsache gedruckte Bücher. Die Angst, eBooks würden gedruckte Bücher ersetzen, ist zumindest für die absehbare Zukunft unbegründet. Das steht außer Frage. Aber verträgt sich die nahezu komplette Abwesenheit von digitalen Produkten im Kinderbereich mit der intensiv geführten Diskussion um die Digitalisierung?

Digital Natives, Smartboards in den Schulen, 79% Smartphone-Verbreitung in Familien – das alles sind weder Fachwörter noch Wissen, welches nur einem kleinen Kreis zugänglich ist, aber auf der Leipziger Buchmesse könnte der Verdacht entstehen, dass der Kinderbuchbereich in Halle 2 nicht im Jahr 2015 angekommen ist.

Einzig die Schulbuchverlage stellen ihre digitalen Schulbücher und Nachmittagsübungsangebote auf zahlreichen Smartboards vor. Die Infrastruktur zur Präsentation solcher Angebote von Seiten der Messe ist also vorhanden. Wo nur sind die digitalen Produkte der Kinderbuchverlage? Oetinger hat ein Display mit einigen Tigerbooks. Bei Ravensburger ist ein einziger Reader montiert, auf dem man sich das 54 Seiten lange eBook-Titelangebot anschauen kann. Am besten präsentiert sich dabei noch Carlsen mit Leyo, mit allen erschienen Büchern und einem Test-iPad zum Ausprobieren. Doch damit ist das für den Besucher ersichtliche digitale Angebot auch schon erschöpft.

Wird am Ende von der Digitalisierung nur gesprochen? Gibt es einen Markt an Vortragsreihen, Workshops und Tagungen rund um das Thema, bei dem am Ende alles ergebnislos bleibt? Wo sind die Resultate des allgemeinen Einvernehmens, dass die Digitalisierung die Buchbranche beeinflussen wird, wie einst die Musikbranche? Am 15.03.2015 warnte der BDI, dass die deutsche Industrie die digitale Revolution (geschichtlich auf einer Stufe mit der industriellen Revolution zu sehen) zu verpassen droht. Wenn die Eindrücke von der Leipziger Buchmesse 2015 nicht täuschen, scheint das für den Kinderbuchbereich eine reelle Gefahr zu sein.

______________________________

Da sich uns die digitalen Produkte nicht einfach durch den Messebesuch erschließen wollten, haben wir uns selbst auf die Suche begeben. Neben den bereits erwähnten und im Blog beschriebenen Tigerbooks von Oetinger oder Leyo von Carlsen, widmen wir uns den Schulbuchverlagen, sowie Tokyopop/ Splitter, mit denen wir auf der Messe ausführlich gesprochen haben.

 

Sollten wir Verlage übersehen haben, können sich diese gerne bei uns melden – wir berichten gerne mehr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Autoren: Josephine Mitze und Marie-Therese Kirow

Leipziger Buchmesse 2015 – Programm

März 10th, 2015 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

LBM2015

Am Donnerstag ist es wieder soweit: Leipzig öffnet seine Messetore für alle Brancheninteressierten, Bücherfreunde und Cosplayer. Wir haben einen Blick ins Programm geworfen.

Mehr als 2000 Aussteller präsentieren auf der LBM 2015 ihre Produkte rund um Literatur, Buchkunst und Grafik, Musik und vieles mehr aus der Welt der Medien. Am ersten Messetag findet die Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse statt, 16:00 Uhr in der Glashalle. Nominiert wurde wie jedes Jahr in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/ Esssayistik und Übersetzung.

Der Freitag steht unter dem Stern des Karrieretags Buch und Medien. Hier wird die Buchbranche vorgestellt, Entwicklung und Perspektiven betrachtet und diskutiert sowie Workshops für Schüler, Studenten und Brancheninterne angeboten. Auch die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig wird einige branchenspezifische Studiengänge in Halle 5 vorstellen. Von 14:00 bis 16:00 Uhr treffen wir uns zudem beim von uns organisierten Speedmeeting (Ort CCL Seminarraum 6/7). Gleichzeitig finden außerdem unsere Messeführung zum Thema Manga, Comic und Graphic Novel statt (mehr dazu im vorhergehenden Artikel).

Messeschwerpunkt ist in diesem Jahr „1965 bis 2015. Deutschland – Israel.“ Auf der Messe und in der Stadt gibt es dazu zahlreiche Veranstaltungen. In Halle 3 wird daran angelehnt eine Hörbuchausstellung zum Themenkomplex Geschichte und Politik aufgebaut.

Neben der LBM laufen gleichzeitig auch das Lesefest „Leipzig liest“ und die 21. Leipziger Antiquariatsmesse.

Wir wünschen allen Lesern viel Spaß beim Stöbern und freuen uns auf Ihren Besuch!

Messeführungen

März 5th, 2015 | Verlage der Zukunft | 0 Comments

ACHTUNG! Es sind noch ein paar Plätze frei!

 

Wie jedes Jahr führen wir Messeführungen auf der Leipziger Buchmesse durch. Innerhalb von 2 Stunden besuchen wir mit euch 4 Verlage zu einem bestimmten Thema, worüber ein Vertreter des Verlages ca. 20 Minuten spricht. In diesem Jahr haben wir eine Führung zum Thema Manga, Comic, Graphic Novel – technische Umsetzung der Inhalte und Karrieremöglichkeiten organisiert. 

Die Führung findet am Messefreitag von 13-15 Uhr statt und ist kostenlos. Außerdem bekommen Teilnehmer, die noch keine Karte zur Messe haben eine Tageskarte für Freitag.

Teilnehmende Verlage:

Tokyopop
Egmont Verlagsgesellschaften
Avant-Verlag
Cross-Cult

Habt ihr noch Fragen? Schreibt uns! messe@verlagederzukunft.de
Anmelden könnt ihr euch mit dem Anmeldeformular und einem kurzen Text (2-4 Sätze), warum Ihr dabei sein wollt. Alles weitere zum Treffpunkt teilen wir euch dann per Mail mit.

 

Wir freuen uns auf euch, eurer VdZu-Team!

LOVELYBOOKS- Bloggertreffen 15.03.2014

März 17th, 2014 | Internationale Entwicklungen | 0 Comments

Am dritten Tag der Leipziger Buchmesse lud der bekannte Bücherblog „LOVELYBOOKS“ zum großen Bloggertreffen ein. 200 Blogger aus allen Bereichen wurden nach Anfrage ausgewählt und durften sich ab 14 Uhr in einem separaten Raum im Congress Center Leipzig mit anderen Bloggern austauschen.

Podiumsdiskussion_Bloggertreffen

Doch der Reihe nach. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung, versammelten sich die ersten Blogger in dem bereits mit Cupcakes und Goodie-Tüten ausgestatteten Raum. Geplant war die Teilnehmerzahl auf 200 Blogger, doch die Halle füllte sich schnell und ein paar extra Gäste, sowie Familienmitglieder und Freunde wollten sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen. Kein Wunder, denn Stargäste waren unter anderem Sonya Kraus mit dem neuen Backbuch „Törtchenzeit“ und Kay Meier, Autor von „Arkadien erwacht“.

Buchvorstellung_Bloggertreffen

Nach kurzer Begrüßung durch Karla Paul von LOVELYBOOKS, begann das geplante Programm. Wie man bei den bereitgestellten Cupcakes schon sehen konnte, war ein Hauptthema die Buchvorstellung des Backbuches „Törtchenzeit“ von Sonya Kraus und der Foodbloggerin Jessi  Hessler. Beide Frauen kennen sich schon länger und es kam durch den Back-Blog von Jessi zu der der Idee des Buches. 

Jeden Samstag wird bei ihr gebacken und fotografiert, und am Sonntag bloggt sie „schöne Leckerbissen“ zum „Kuchentag“. Dabei soll Backen vor allem „schön und ästhetisch“ sein. Im Gegensatz zu Jessi, die erstaunlicherweise nicht gern Süßes isst, sondern lieber Herzhaftes, ist für Sonya Kraus „Schokolade die Antwort auf Brokkoli“. Deshalb enthält das Buch neben vielen Tipps zu Torten, Cupcakes und Grundrezepten für das Backen allgemein, auch eine extra Rubrik für Schokoladenes. Die Rezepte stammen zumeist von „Törtchenzeit“ oder wurden neu gesammelt, verändert und verbessert. Um die „Geling-Garantie“ zu gewährleisten, hat Sonya Kraus alle Rezepte selber probiert. Erst wenn sie von ihr „blondinensicher“ nachgebacken wurde, kam das Rezept ins Buch. Tatkräftige Unterstützung hatten die Beiden auch von Freunden, welche auch die farbenfrohen Fotos für das Buch beisteuerten. Ansonsten wurde ohne weitere Hilfe (wie zum Beispiel Food-Stilisten) gearbeitet. Nach nunmehr 2,5 Jahren ist es nun im Bastei Lübbe-Verlag erschienen. 

Den Bloggern wurde die Überraschung zuteil, gleich Cupcakes und Cake-Pops probieren zu dürfen. Leider mussten die Beiden schnell weiter zu ihrem nächsten Termin, nahmen sich aber noch die Zeit, für Fotos zur Verfügung zu stehen. Mit ihren sehr kurzweiligen Geschichten und vielen Anekdoten zur Entstehung des Buches war die Buchvorstellung von „Törtchenzeit“ sehr unterhaltsam, frisch und witzig und viele Lacher aus dem weitestgehend weiblichen Publikum brachten eine gute Stimmung ein. Die Cupcakes und Cake Pops waren übrigens unglaublich lecker, aber das nur so am Rande. Ein besonderer Dank geht hier auch nochmal an den Bastei  Lübbe-Verlag, welcher jedem der 200 Blogger ein kostenloses Exemplar bereitgestellt hatte. Bestimmt werden einige der Rezepte von anwesenden Bloggern/-innen nachgebacken.

Im zweiten Teil des Programmes, und bevor sich alle auf die Geschenkbeutel voll mit Büchern stürzen durften, kamen weitere Personen zum Thema „Blog“ zu Wort. Die illustre Runde bestand aus Tina Pfeifer (Bastei Lübbe), Kai Meyer (Autor), Charlotte Reimann (Iron Buchblogger) und den beiden Bloggern Karin Hillig und Christian Köhne. Die Arbeit von Bastei Lübbe zusammen mit Bloggern erfolgt über die Erstellung einer Bloggerdatenbank und sonstigen Aktionen, die mit den Bloggern geplant werden, da sie meist nur 20-80 Bücher für Rezensionen verschicken können und die Auswahl teilweise sehr schwierig ist. Ansonsten sehen sich die Verlage eher als Ansprechpartner für Autoren, welche im Social Media Bereich selbst tätig sind. Einer dieser Autoren ist zum Beispiel Kai Meyer, der etwa 2003 begann, sich für Social Media- Kanäle zu interessieren. Seitdem ist er bei facebook und Twitter aktiv und bedankt sich auch bei Bloggern für gepostete Rezensionen zu seinen Büchern. Lieben Dank aus Bloggersicht dafür! Karin hat seit Januar 2013 ihren eigenen Buchblog “Buchgefieder“, welcher sich vorrangig mit Büchern über „Native Americans“ beschäftigt. Zudem gehört sie den „Iron Buchbloggern“ an. Diese Gruppe ist eine Vernetzung mehrerer Buchblogger. Die Mitglieder verpflichten sich mindestens 1-mal pro Woche einen Post zu veröffentlichen. Wenn dies nach erneuter Mahnung nicht bis Sonntag 24 Uhr nicht geschehen ist, muss 1 Euro in die Kaffeekasse eingezahlt werden. Nach 5-maligem Verstoß der Regeln wird der Blogger aus den „Iron Buchbloggern“ verwiesen. Bei manchen Bloggern wird durch die Verpflichtung Druck aufgebaut und sie verlieren die Lust am Bloggen. Bei Karin ist dies jedoch nicht der Fall, da sie jeden Montag ein Zitat vorstellt und so nicht in die Bredouille gerät. Für den zweiten anwesenden Blogger Christian wäre dies jedoch nichts, da er seinen Blog „eher unregelmäßig pflegt“. Sein Schwerpunkt liege dabei eher auf Social Medias, vor allem Instagram. Für ihn ist der Buchblog eher seine “Leidenschaft für das Lesen zu teilen und sich mit anderen Gleichgesinnten auszutauschen“.

Nach der sehr vielfältigen Podiumsdiskussion kam dann der lang ersehnte Moment für die meisten Buchblogger: Geschenkebeutel sichern!

Geschenke_BloggertreffenDabei haben sich LOVELYBOOKS selbst übertroffen. 4 Bücher, 2 Notizblöcke und viele weitere kleine Geschenke, sowie der schön gestaltete Jutebeutel sorgten bei den Bloggern für erstaunte und erfreute Gesichter. Danach konnten alle das leckere Gebackene probieren, sich mit Kai Meyer fotografieren und sich vor allem mit anderen Bloggern austauschen. Es ist erstaunlich wie viele Blogs es zu so vielen unterschiedlichen Themen gibt. Da lohnt sich auf jeden Fall ein weiterer Blick ins Netz. Haltet doch auch mal Ausschau und holt euch Tipps zu euren Lieblingsthemen!

 

Vielen Dank an alle Beteiligten des LOVELYBOOK- Teams und allen anderen Teilnehmern!

Eure Nadine Gress

Messeführungen auf der Leipziger Buchmesse

März 4th, 2014 | Internationale Entwicklungen | 0 Comments

Auch in diesem Jahr bieten die BücherFrauen und Verlage der Zunkunft auf der Leipziger Buchmesse eine Einführung in die Verlagsbranche aus weiblicher Sicht. Der Messerundgang beginnt am Freitag, den 14. März um 10 Uhr. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular findet Ihr >>hier<<.

UA-46076145-1