Studie weist Laptop als führendes Lesegerät für E-Books aus

Für Verleger und Entscheider in Verlagen  ist es natürlich wichtig, sich immer wieder über die Entwicklungen der Rezeptionsgeräte für E-Books zu informieren. Zu diesem Thema fand sich ein interessanter Artikel im Meedia-Blog. Hier liest man, dass laut einer Studie von Forrester Research im November die meisten E-Books auf dem normalen Laptop gelesen werden (US-Markt). Erst dann folgt Amazons „Kindle“. Aus der Studie geht mit einiger Deutlichkeit hervor: zwar boomt der Markt für englisch-sprachige E-Books, es fehlt aber bislang der deutliche Anreiz, sich zum Lesen auch einen E-Reader zu kaufen. Sein Hauptvorteil liegt nach wie vor in der E-Ink-Technologie des Bildschirms,…

Wer wir sind

Verlage der Zukunft ist eine Fallstudie im Lehrgebiet Electronic Publishing unter der Leitung von Professor Friedrich Figge, sowie der freundlichen Unterstützung von Kooperationspartnern. Für die inhaltliche Leitung, Chefredaktion und technische Administration ist Katja Splichal verantwortlich. Wir haben das Ziel, eine Publishing-Community zu schaffen, die aktuelle Entwicklungen der Verlagsbranche zusammenfasst. Mit vielen Augen und wachem Blick erfassen wir Themen, Trends, Neuerungen sowie Diskussionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. So vielfältig wie die Verlagsbranche sind auch unsere Autoren, für die das Publizieren von Morgen bereits heute ein Thema ist. In diesem Sinne können wir es kaum erwarten, Verlage der Zukunft am 01.12.2010 zu launchen….