„Es kommt für uns nicht infrage, unsere Bücher zu digitalisieren.“ – Ein Interview mit dem „kunstanstifter“-Verlag

Für gute Bücher braucht es in einem Belletristikverlag vor allem eines: gute Autoren. Bei dem 2006 gegründeten „kunstanstifter“-Verlag hingegen stehen die Illustrator*innen im Vordergrund.Denn der kleine unabhängige Verlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, künstlerisch wertvolle Bücher zu verlegen. Dabei muss alles passen – die Qualität und Kreativität der Illustrationen, der Text und das Thema, die Ausstattung und Verarbeitung der Bücher und nicht zuletzt das menschliche Miteinander.Der rote Faden des Programmes sind jedoch die Illustrationen. Es entstehen sowohl Kinderbücher, als auch Werke für Erwachsene – und oft sind es einfach interessante und außergewöhnliche Bücher, die für jeden geeignet sind, der sich darauf einlassen möchte.
Weiterlesen

Panel Talk “Turn the Page – Women* in Publishing” am 1. Februar 2019 im The HIVE!

Jedes Jahr dürfen sich die Studierenden des Studiengangs Buch- und Medienproduktion im dritten Semester des Moduls Projektmanagement der spannenden Aufgabe widmen, ein „innovatives Teilprojekt“ ins Leben zu rufen. Hierbei sind die Studentinnen und Studenten völlig frei, in welche Richtung sie gehen wollen. Wichtig dabei ist, den Studiengang branchenbezogen und positiv in der Öffentlichkeit zu repräsentieren. In diesem Jahr entstand die Idee, einen Panel Talk zu organisieren, welcher starke und durchsetzungsfähige Frauen aus der Buch-, Verlags- und Medienbranche zusammenführt, um noch immer bestehende Geschlechterungerechtigkeiten zu diskutieren und zu hinterfragen. Zudem wollen wir folgenden Fragestellungen nachgehen: Welche Berufseinstiegsmöglichkeiten gibt es? Wie sieht…

In die Zukunft mit dem DIGITAL PUBLISHING REPORT: Einblicke ins digitale Zeitalter

Interview Früh in unserem Studium sind wir über den DIGITAL PUBLISHING REPORT gestolpert und stellten fest: Es ist eines der Magazine in der Branche, die nah am Puls der Zeit sind und deren Themen die Innovations- und Problemfelder lückenlos erfasst. Das aktuelle Magazin, frisch erschienen am 25.08.2017, befasst sich u.a. mit der Nachwuchsproblematik, der momentan stattfindenden Transformation vieler Verlage sowie dem äußerst spannenden Thema der virtuellen Realität. Keine Angst vor der Digitalisierung Die ist unserer Meinung nach auch das Besondere an dem Magazin. Mit frischem Wind und neuen Sichtweisen beschäftigt sich der DIGITAL PUBLISHING REPORT mit neuen Themen in der…

Vom Buch zum Videospiel – Ein Interview mit Larissa Moritz

Larissa Moritz wurde 1996 im niedersächsischen Neustadt geboren. Nach ihrem Abitur 2015 zog sie nach Dortmund, um am SAE Institute Bochum Game Art & 3D Animation zu studieren. Was als Hobby begann, steigerte sich zu einem Berufswunsch: Computerspiele und das Schreiben zu verbinden, ist der Traum der Studentin. 2016 veröffentlichte sie mit dem ersten Teil des „Tales of Elvastron“-Universums (ToE) ihr Debüt. „Shattered World – Schattenlicht“ wurde per Selfpublishing auf den Markt gebracht. Mit „Wars of Demons“ arbeitet sie an einem Konzept zur Umsetzung ihrer Buchreihe im Game-Universum.

Über die Zukunft der Buchbranche – Ein Interview mit Martin Schmitz-Kuhl

Interview Nach seinem Studium der Politikwissenschaft, Recht und Neuere Geschichte in Darmstadt war Herr Schmitz-Kuhl als freier Journalist und Redakteur tätig. Er arbeitet zudem als Medienentwickler eines Online Fachmagazins und veröffentlicht zusammen mit seiner Frau Anke Kuhl Kinderbücher. In seinem Buch „Books & Bookster. Die Zukunft des Buches und der Buchbranche“, welches 2015 im Bramann Verlag erschienen ist, hat Martin Schmitz- Kuhl einige Vertreter der Buchbranche zur Zukunft dieser interviewt.