Netflix für die Ohren – Was ist dran am Hype um Podcasts?

Heutzutage wird der Alltag von vielen von Termindruck und Nackenverspannungen dominiert. Alles muss perfekt getimed sein, vom Kaffee am Morgen bis zum Lesen abends im Bett – wenn Lesen überhaupt drin ist. Multitasking ist mittlerweile eine Lebenseinstellung, ein regelrechter Lifestyle. Auch wenn es absolut nicht gesund ist, immer zwei Dinge gleichzeitig zu machen, begrüßen wir in unserem durchgeplanten Alltag alles, was man nebenbei machen oder irgendwo „dazwischenquetschen“ kann. Wir dürfen vorstellen: der Podcast.

Weiterlesen

Alexa, schreib mir ein Buch! – Künstliche Intelligenz in der Buchbranche

Wer Marc-Uwe Klings dystopischen Roman QualityLand gelesen hat, der ist vielleicht vertraut mir der Androiden-Frau Kalliope 7.3. Kalliope ist eine sogenannte E-Poetin, die zum Schreiben personalisierter Bücher entwickelt wurde. Nun hat sie jedoch eine Schreibblockade und soll verschrottet werden, wie das in QualityLand eben üblich ist.

Wenn wir an Künstliche Intelligenz, kurz K.I., denken, kommen den meisten wahrscheinlich Bilder von erschreckend menschenähnlichen Robotern und Cyborgs in den Kopf, die unser Leben kontrollieren und die Menschheit langsam aber ganz systematisch vernichten wollen. Doch was viele nicht wissen, ist dass unser Leben schon in sehr vielen Aspekten von Künstlicher Intelligenz begleitet wird. Wir finden sie beispielsweise in Algorithmen, die Kundendaten für Unternehmen auswerten, Bestellvorgänge durchführen oder riesige Datenmengen verwalten. Außerdem hat jeder, der ab und an „Alexa, schreib Käse auf die Einkaufsliste“ sagt, sich die K.I. auch schon ins Wohnzimmer geholt.

Doch was ist eine Künstliche Intelligenz eigentlich? Und welche Bedeutung hat sie für die Buchbranche?

Weiterlesen

Internationaler Tag der Pressefreiheit

„Es ist kein Zufall, dass immer da, wo der Geist als eine Gefahr angesehen wird, als erstes die Bücher verboten, die Zeitungen und Zeitschriften, Rundfunkmeldungen einer strengen Zensur ausgeliefert werden; zwischen den Zeilen, auf dieser winzigen Schlusslinie des Druckers, kann man Dynamit genug anhäufen, um Welten in die Luft zu sprengen.“

 – Heinrich Böll

Pressefreiheit ist ein Grundrecht. In Deutschland haben wir das Privileg, dass dieser Sachverhalt im Grundgesetz manifestiert ist. Doch bis hierher war es ein langer und beschwerlicher Weg; ein regelrechter Kampf um eines der wichtigsten Menschenrechte, welches unabdingbar für Pluralismus, freie Meinungsäußerung und somit auch demokratische Willensbildung ist. Ein Grundpfeiler der Demokratie.

Weiterlesen

Welttag des geistigen Eigentums

Welttag des geistigen Eigentums – World Intellectual Property Day

Jährlich findet am 26. April der Welttag des geistigen Eigentums statt, um auf den Schutz von Urheberrechten aufmerksam zu machen. Auch wir wollen ihn dieses Jahr zelebrieren und euch berichten, wie es zu diesem Tag kam.

Um geistige Erzeugnisse wie beispielsweise Patente, Marken, Muster und Urheberrechte (für welche es noch ein zusätzliches Gesetz gibt) zu schützen und die Kreativität der Künstler zu fördern, rief die UNESCO im Jahr 2000 diesen Tag ins Leben. Leistungen sollen somit belohnt und Investitionen in neue, effiziente Produkte angeregt werden.

Weiterlesen

KI im Verlagswesen – Welche Arbeitsplätze sind ersetzbar?

Künstliche Intelligenz könnte im Verlag und in der Buchbranche an verschiedenen Stellen eingesetzt werden. Noch ist man in der Entwicklung nötiger KIs nicht sonderlich weit, aber ein Boom wird Mitte dieses Jahrhunderts erwartet, weshalb sich Verlage, die wettbewerbsfähig bleiben wollen, frühestmöglich mit diesem Thema beschäftigen sollten.